Jury kürt Sieger des Volksbank-Malwettbewerbs / „Qualität ist sensationell“ Schüler stellen mit 1581 Bildern Rekord auf

Billerbeck (sdi). Ganz schön viel Arbeit hat die Jury der Volksbank Baumberge vor sich. Die Werke junger Künstler türmen sich. Jedes Bild wird begutachtet. Eines nach dem anderen. Die Jury kommt dabei mächtig ins Schwitzen. 1581 Bilder haben Kinder und Jugendliche aus Billerbeck, Havixbeck, Darfeld und Osterwick beim 44. Internationalen Jugendmalwettbewerb der Volksbanken eingereicht und damit sogar einen Rekord aufgestellt. „So viele Bilder hatten wir noch nie“, sagt Christiane Streveker, Jugendberaterin bei der Volksbank Baumberge, die den Malwettbewerb auf Ortsebene organisiert.

Von Stephanie Dircks

Kreativ ins Zeug gelegt haben sich die Schüler zum Thema „Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie“. Ja, die Jury hat am Dienstagnachmittag die Qual der Wahl bei der Ermittlung der Sieger des Malwettbewerbs. Keine leichte Aufgabe. „Es sind so viele Bilder wie nie“, so Stefan Ahler, Kunstlehrer an der Don-Bosco-Hauptschule, der mit seinen Kollegen der anderen Schulen die Bilder sichtet. Das Sichten der Bilder sei Akkord-Arbeit. Ahler: „Und die Qualität der Bilder ist sensationell.“ Begeistert ist auch die Künstlerin Lioba Feld, die ebenfalls zur Jury gehört: „Es ist eine fantastische Vielfalt.“

Wer beim Malwettbewerb gewonnen hat, bleibt aber noch vorerst ein Geheimnis. Die Gewinner werden von der Volksbank schriftlich zur Preisverleihung eingeladen. Auf die Gewinner warten verschiedene Preise. Weitere Siegeschancen gibt es für die jungen Künstler dann auch noch auf der Landes-, Bundes und sogar auf internationaler Ebene. Und dabei kann es auch hoch hinaus gehen. Das hat der Osterwicker Julian van Deenen im vergangenen Jahr bewiesen. Sein Bild erreichte den dritten Platz auf Bundesebene, wie Christiane Streveker mitteilt.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2332739?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F2606697%2F2606700%2F