Fetziges Konzert der Zucchini Sistaz Verrückte Damen haben Swing im Blut

Billerbeck. Schon lange war das Konzert mit der Gruppe Zucchini Sistaz, bestehend aus den Wahlmünsteranerinnen Jule Balandat (Gesang, Kontrabass), Tina Werzinger (Gesang, Gitarre) und Sinje Schnittker (Gesang, Trompete, Posaune, Flügelhorn), ausverkauft. Die drei Musikerinnen haben sich mit Leib und Seele der goldenen Swing-Ära der zwanziger bis fünfziger Jahre verschrieben. „Das Gute-Laune-Konzert“ nannten sie ihr Programm, und gute Laune kam in der Tat von Anfang an und über zwei Stunden lang von der Bühne in der Landwirtschaftsschule. Das Publikum fing sogleich Feuer und ließ sich vom flotten Swing, der stilecht nachempfunden wurde, mitreißen. Schnell merkte man, dass die drei Damen in ihren schrillen Outfits ausgezeichnete Musikerinnen sind. Das galt nicht nur im instrumentellen Bereich, wo Sinje Schnittker auf ihren Blasinstrumenten ihre Virtuosität zeigte. Besonders der stilechte dreistimmige Gesang nach dem Muster der US-amerikanischen Girlgroup „Andrews Sisters“, die im Jazz-, Swing- und Popbereich der dreißiger Jahre berühmt waren, kam beim Publikum sehr gut an. Das war ein Sound, so wie man ihn noch auf den alten Schellack-Platten jener Zeit hören kann. Es machte einfach Spaß, den manchmal etwas verrückten Damen mit ihrer Situationskomik zuzuhören und zuzuschauen. Aber das gehörte zur Show und passte auch hinein. So viel Schwung und so viel tolle Unterhaltung belohnte das Publikum mit stehenden Ovationen und Zugabe-Wünschen, die natürlich erfüllt wurden.

Von Manfred van Os
Fetziges Konzert der Zucchini Sistaz : Verrückte Damen haben Swing im Blut
Die Zucchini Sistaz gaben in schrillen Outfits ein Gute-Laune-Konzert in der Alten Landwirtschaftsschule. Foto: Manfred van Os
Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4744323?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F