Projektgruppe plant Veranstaltung am 9. September / Unterstützer gesucht / Menschen aus 65 Nationen „Dialog der Kulturen“ geht weiter

Billerbeck. Die Projektgruppe „Interkulturelle Begegnung“ plant in diesem Jahr eine dritte Veranstaltung zu dem Thema „Dialog der Kulturen“. Dafür werden noch Unterstützer gesucht, die am Montag (19. 2.) zum nächsten Treffen der Projektgruppe willkommen sind.

Von Allgemeine Zeitung
Projektgruppe plant Veranstaltung am 9. September / Unterstützer gesucht / Menschen aus 65 Nationen: „Dialog der Kulturen“ geht weiter
Alle Augen sind auf den Ball gerichtet: Menschenkicker war eins von vielen Angeboten bei den vorangegangenen Veranstaltungen zum Thema „Dialog der Kulturen“. Foto: Archiv

Der Runde Tisch gegen Gewalt in der Stadt Billerbeck hat sich unter anderem das Thema Prävention auf die Fahne geschrieben. 2014 wurde der „Dialog der Kulturen“ in den Mittelpunkt gerückt. Angesichts der damals steigenden Flüchtlingszahlen und der Tatsache, dass die Gesellschaft immer bunter wird, sollte durch gemeinsame Aktionen das Kennenlernen gefördert werden, so der Bericht.

Menschen aus 65 Nationen leben in Billerbeck. Sie können sich am 9. September auf dem Schulhof des Johannis-Schulgebäudes bei Spielen und Aktionen kennenlernen. Es ist geplant, von 15 bis 18 Uhr verschiedene Stationen mit Spielen und Bewegungsmöglichkeiten aufzubauen und eine Bewirtung mit Kaffee, Getränken und einfachen Speisen anzubieten.

Miteinander ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen und in einen Dialog der Kulturen zu treten – Begegnung auf Augenhöhe – das soll an diesem Nachmittag bei Spiel, Spaß und Bewegung im Mittelpunkt stehen. Eingeladen sind alle Billerbecker und in Billerbeck lebende Menschen aus anderen Herkunftsländern. Das können sowohl Flüchtlinge, als auch Menschen aus anderen Ländern sein, die längst in Billerbeck zu Hause sind, so die Projektgruppe.

Sie hat sich im vergangenen Jahr bereits zur Planung des Nachmittages getroffen und einige Ideen zusammengetragen. Für die konkrete Findung von Angeboten und für die Betreuung von Spielstationen an diesem Tag werden ehrenamtliche Unterstützer gesucht. Wer die Projektgruppe „Interkulturelle Begegnung“ am 9. September als Gruppe oder Einzelperson einmalig unterstützen möchte, ist eingeladen, am nächsten Treffen der Gruppe am Montag (19. 2.) um 18 Uhr im Trauzimmer (Rathaus) teilzunehmen oder sich bei Birgitt Nachbar (Tel. 73-57 / nachbar@billerbeck.de) zu melden.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5493697?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F