Fachhochschule lädt zu Infoständen und Aktionen am Freitag (23. 2.) ein / Begehbares Herz- und Gefäßmodell Ein Markt für die Gesundheit

Billerbeck. Das Ziel ist klar definiert: Billerbeck soll zur sogenannten „Blue Zone“ (blaue Zone) werden, in der die Menschen bis ins hohe Alter gesund und glücklich leben. „Wir sind optimistisch, dass wir das schaffen“, sagt Corinna Tigges. „Es kann funktionieren, wenn viele mitmachen und wenn Gesundheit kontinuierlich als Thema präsent ist.“ Deswegen geht das Projekt „Gemeinsam Gesund – Leben in Billerbeck“ in die zweite Runde – organisiert vom Fachbereich Oecotrophologie (Ernährungswissenschaften) der Fachhochschule (FH) Münster in Zusammenarbeit mit vielen Billerbecker Gesundheitsakteuren. Zum Team der FH gehören neben Corinna Tigges auch Prof. Dr. Heike Englert, Nora Schoch, Ragna-Marie Kranz, Christian Köder, Sarah Husain, Alwine Kraatz, Annika Lauxtermann und Lea Ströer.

Von Stephanie Dircks
Fachhochschule lädt zu Infoständen und Aktionen am Freitag (23. 2.) ein / Begehbares Herz- und Gefäßmodell: Ein Markt für die Gesundheit
Laden zum Gesundheitsmarkt ein: (v.l.) Nora Schoch (Fachhochschule Münster), Monika Reimer (Teilnehmerin des Gesundheitsprojektes) und Corinna Tigges (Fachhochschule Münster). Fotos: Stephanie Dircks/www.organmodelle.de Foto: az

Auftaktveranstaltung ist der Gesundheitsmarkt, der am kommenden Freitag (23. 2.) auf dem Johannis-Kirchplatz und in der Fußgängerzone (Lange Straße) stattfindet. Eröffnet wird der Markt um 14.30 Uhr durch Bürgermeisterin Marion Dirks im beheizten Festzelt am Johannis-Kirchplatz. Bis 18 Uhr gibt es kostenlose Gesundheitschecks sowie abwechslungsreiche Aktions- und Infostände der Gesundheitsakteure. Der Gesundheitsmarkt gibt den Besuchern die Möglichkeit, sich rund um das Thema Gesundheit und gesunde Lebensweise zu informieren, verschiedene Angebote zur Förderung der eigenen Gesundheit kennen zu lernen und sich persönlich in Beratungsgesprächen Tipps zu holen.

Auch die FH Münster ist mit einem Infostand vertreten. Dort werden Mitarbeiter der FH zusammen mit den ehemaligen Teilnehmern des im vergangenen Jahr durchgeführten Gesundheitsprojektes „Gemeinsam gesund – Leben“ in Billerbeck“ über die zweite Auflage des Projektes, das im April starten soll und an dem alle Interessierten teilnehmen können, informieren. 13 Seminareinheiten mit Workshops, Coachings und Gesundheitschecks werden geboten. Bei diesem Projekt sollen die Teilnehmer alles rund um einen gesunden Lebensstil erfahren.

Beim Gesundheitsmarkt am Freitag bieten die ehemaligen Projekt-Teilnehmer alles rund ums Thema Herz an. Sie backen Herzwaffeln. „Außerdem gibt es einen Herzwärmer – eine Suppe“, so Corinna Tigges. „Auf Basis einer Tomatensuppe. Tomaten enthalten Lycopin, das ist gut fürs Herz.“ Zudem wird eine Postkarten-Malaktion organisiert. „Die Postkarten kann man an Menschen schicken, die einem am Herzen liegen“, sagt Corinna Tigges.

Im Zelt am Johannis-Kirchplatz kann im Rahmen des Gesundheitsmarktes der menschliche Körper von innen betrachtet werden. Besucher können durch ein überdimensionales Herz- und Gefäßmodell laufen. Und wer eine Reise durch das menschliche Herz oder die Arterie unternimmt, bringt aufregende Eindrücke und neues Wissen mit. Im Herzmodell wird der anatomische Aufbau des Organs dargestellt und verdeutlicht, wie dieser Hohlmuskel den Blutkreislauf in Gang hält. Aber auch krankhafte Veränderungen werden dargestellt. Im Arterienmodell mit einer sechs Meter langen Durchgangslänge erfahren Besucher alles rund um den anatomischen Aufbau des Gefäßes, Arteriosklerose, Gefäßverschluss, Thromben und Blutplättchen. Ärzte stehen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5534686?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F