Billerbeck
Schönes Fest nach sorgenvollem Start

billerbeck. „Jetzt läuft’s richtig gut!“ Andrea Schmäing ist erleichtert. Die Geschäftführerin des Vereins Interkulturelle Begegnungsprojekte (IBP) hatte am Maifeiertag morgens echte Sorgen, denn das Wetter war dermaßen schlecht, dass das Bahnhofsfest fast vom Winde verweht worden wäre. Aber dann kam doch noch alles anders und viele Billerbecker und auch Auswärtige fanden sich am Bahnhof ein und genossen die entspannte Atmosphäre.

Donnerstag, 03.05.2018, 09:02 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 02.05.2018, 17:11 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 03.05.2018, 09:02 Uhr
Je öfter sich die Sonne blicken ließ, desto mehr füllten sich die Bänke vor der Bühne, auf der die Band The Blackbirds für Live-Musik sorgte. Die Ausflügler genossen die schöne Atmosphäre beim Bahnhofsfest. Fotos: ib Foto: az

„Wir konnten zuerst wegen des starken Windes die Pavillons nicht aufstellen“, erklärte Andrea Schmäing. „Und dann auch noch der Regen und die Kälte.“ Aber das war schnell vergessen, als die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolken brachen. Flugs wurden die Pavillons aufgestellt, der Grill angeheizt, die Waffeleisen eingeschaltet, Kaffee gekocht und auch die vierköpfige Band konnte ihr Equipment aufbauen.

Aber damit nicht genug. Vor allem für die jungen Bahnhofsfestbesucher gab es vielerlei Beschäftigungsmöglichkeiten. Beliebt vor allem bei den Mädchen waren das Ponyreiten und der kleine Streichelzoo mit den Meerschweinchen. Am Schminkstand wurde geduldig gewartet, um sich zarte Schmetterlinge oder kräftig-bunte Phantasiemuster auf die Gesichter malen zu lassen. Die etwas größeren Kinder versuchten sich darin, einen möglichst hohen Turm aus leeren Eierkartons zu bauen, was sich doch als schwierig erwies, denn der Wind machte so einige Bauwerke schnell zunichte. Begeistert waren sowohl Groß als auch Klein vom Zauberer, der mit so manchem Trick Staunen hervorrief.

Marion Kessens, Touristik-Managerin der Stadt, stand im Info-Pavillon und hatte zunehmend zu tun. „Ja, es kommen immer mehr Besucher“, war sie froh. Die Mädchen beim Stand von „Stop talking, start planting“, eine Organisation, die mit Spendengeldern Bäume überall in der Welt pflanzt, waren gut drauf. Sie gaben interessierten Besuchern nicht nur viele Informationen, sondern boten sehr geschäftstüchtig Lose an. Wer hier eines kaufte, konnte nicht nur etwas gewinnen, sondern spendete damit das Geld.

Die langen Tischreihen vor der Bühne füllten sich im Lauf des Tages mit immer mehr Menschen, die in gemütlicher Runde nach einer Maiwanderung oder einer Radtour den Weg zum Bahnhof gefunden hatten. Sie ließen sich von der Live-Musik begeistern, aßen, tranken, plauderten und genossen die schöne Atmosphäre bei diesem 15. Billerbecker Bahnhofsfest. Zu ihnen gehörten auch die Wanderer, die unter sachkundiger Führung am Vormittag nach Darup zum dortigen Hoffest auf dem Alten Hof Schoppmann aufgebrochen waren und nun per Bus zurückkehrten.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5705931?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
ZDF verlangt Aufklärung über Vorfall bei Merkel-Besuch in Dresden
TV-Team aufgehalten: ZDF verlangt Aufklärung über Vorfall bei Merkel-Besuch in Dresden
Nachrichten-Ticker