Billerbeck
Kirche nutzt fair gehandelten Messwein

Die katholische Kirchengemeinde hat sich auf Initiative von Propst Hans-Bernd Serries entschlossen, für die Eucharistiefeiern einen fair gehandelten Messwein zu nutzen – parallel zum bisher verwandten Messwein. Mit dem Kauf des Weins im Weltladen soll ein weiteres Zeichen gesetzt werden, dass der faire Handel in Billerbeck, erneut zur Fairtrade-Stadt ausgezeichnet, auch von der Kirchengemeinde unterstützt wird. Schließlich hat der faire Handel in der Pfarrgemeinde eine lange Tradition. Der ökumenische „Eine Welt Kreis“, heute „Aktionskreis Eine Welt“, ist in den 80er-Jahren durch maßgebliche Beteiligung von Erika und Alfons Steens gegründet worden. Von Anfang an war es Ziel der Gruppe, mit fairem Handel die Lebens- und Arbeitsbedingungen benachteiligter Produzentengruppen in den Erzeugerländern zu verbessern. Das Bild zeigt (v.l.) Erika Steens (Aktionskreis Eine Welt), Propst Hans-Bernd Serries und Bernadette Branse (Weltladen).

Montag, 28.05.2018, 04:10 Uhr

Foto: az
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5772260?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Rechtslücken: Wer zahlt für Katzen und Hunde?
 (Symbolbild)Dr. Hannah Reidun Niermann
Nachrichten-Ticker