Billerbeck Rind büxt gleich zweimal aus

Billerbeck (ude). Ein Rind ist gleich doppelt ausgebüxt und hat seinen Besitzer, die Polizei und mehrere Autofahrer auf Trab gehalten. Wie die Polizei mitteilte, brach das Tier erstmals am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr durch den Stacheldrahtzaun einer Weide an der Coesfelder Straße, wo es mit einem zweiten Rind sein Zuhause hat, und spazierte munter über die Fahrbahn. Bis gegen 20.15 Uhr dauerte es, dann war das Tier eingefangen und zurück auf der Weide – der Zaun wurde repariert. Freitagmorgen allerdings wurde das Rind erneut von Fluchtgedanken erfasst und machte sich zwischen 8 und 9 Uhr durch den gerade geflickten Zaun auf in die Freiheit. Es spazierte wiederum über die Coesfelder Straße und auf dem dortigen Radweg in Richtung Berkelspaziergang, als es erneut eingefangen wurde. Wie die Polizei mitteilte, besserte der Eigentümer die Zaunreparatur noch mal nach. Zu Schaden kam niemand. Dass es unweit grasende Bullen waren, die das Rind so unruhig werden ließen, wollte der Polizeisprecher nicht ausschließen.

Von Ulrike Deusch
Billerbeck: Rind büxt gleich zweimal aus
Foto: az
Leserkommentare
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5784507?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F