Billerbeck Hubschrauber bei Kontrolle angefordert

Billerbeck. Die Polizei hat vergangenen Samstag in Bombeck und auf der Münsterstraße von 11 bis 20 Uhr gezielte Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Wie die Polizei berichtet, musste ein Polizeihubschraubers angefordert werden, da ein Autofahrer von der Messstelle flüchtete. Das Fahrzeug konnte später abgestellt in einem Feldweg aufgefunden werden. Am Auto waren Kennzeichen angebracht, die einige Tage zuvor im Kreis Coesfeld gestohlen wurden. Der Autofahrer konnte nicht mehr aufgefunden werden. Die Ermittlungen dauern an. Insgesamt wurden 72 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, die im Bereich von Verwarnungen lagen. Weiterhin wurden acht Verstöße festgestellt, die sich im Bereich einer Ordnungswidrigkeitenanzeige befanden. Nebenbei konnten fünf Verstöße gegen die Anschnallpflicht festgestellt werden und zwei weitere Anzeigen wurden wegen Überholen trotz Verbots und wegen Verstoß gegen die Handynutzung gestellt. „Tagesschnellster“ war ein Motorradfahrer mit einer Geschwindigkeit von 104 km/h in einer 70er-Zone, so die Polizei.

Von Allgemeine Zeitung
Billerbeck: Hubschrauber bei Kontrolle angefordert
Gezielte Geschwindigkeitskontrollen hat die Polizei in Bombeck und an der Münsterstraße durchgeführt. Foto: Archiv Foto: az
Leserkommentare
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5792210?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F