Starker Regen zum Start beeinträchtigt Veranstaltung kaum / Gesamtpaket kommt sehr gut an Lichtersamstag verzaubert Besucher

Coesfeld. Als der Himmel seine Schleusen pünktlich zum Startschuss für den Lichtersamstag öffnet, lassen sich die zahlreichen Besucher auf dem Marktplatz vom Segen von oben nicht beeindrucken.

Von Manuela Reher
Starker Regen zum Start beeinträchtigt Veranstaltung kaum / Gesamtpaket kommt sehr gut an: Lichtersamstag verzaubert Besucher
Vor allem die Kinder möchten die Fabelwesen – wie hier in der Letter Straße – begrüßen. Fotos: Manuela Reher Foto: az

Mutig drücken Julius (8) und Matti (5) auf den roten Knopf, und schon springt sie an: die wunderschöne Beleuchtung an den Giebeln der Häuser. Auch die Tanne an St. Lamberti leuchtet den Regen weg. Man merkt dem kleinen Matti die Erleichterung an, dass alles gekappt hat. Schließlich ist er erstmals Herr über 300 000 Lampen. Julius hat schon mehr Routine, weil er im vergangenen Jahr bereits die Beleuchtung einschalten durfte.

Saxophonist Gentleman Dee gibt alles, um das Publikum in Stimmung zu bringen. Bei der Titelmelodie des Films „Star Wars“ gibt es kein Halten mehr – vor allem für die kleinen Besucher. Sie hüpfen und springen im Takt der Musik. Auch ein Schnee-Lied „Let ist snow“ hat der Saxophonist mitgebracht. Denn angesichts von drei Grad sei die weiße Pracht nicht mehr weit weg.

Auch eine rockige Version der Filmmusik von „Titanic“ erklingt. „Bei dem Wasser, das vom Himmel kommt, sehr passend. Aber wir lassen uns nicht unterkriegen“, sagt eine Zuschauerin und wedelt mit dem Schirm. Sie behält Recht. Als sich der große Fackelzug mit den beiden bezaubernden Fabelwesen auf Stelzen auf den Weg in Richtung Jakobikirche macht, hat Petrus ein Einsehen. Es bleibt trocken.

Viele Teilnehmer des Zuges nutzen die Gelegenheit, in das eine oder andere Fachgeschäft hineinzuschauen. Udo Hoppe, Geschäftsführer des Stadtmarketing Vereins Coesfeld & Partner, kommentiert: „Auch die Gastronomie freut sich heute Abend über großen Zulauf.“

Menschenmassen drängen sich vor der Jakobikirche, um die spannenden Lichtshows zu sehen. Auf den Weg dorthin haben sich auch Maria und Martin Sautmann gemacht. „Wir haben den Regen noch kurz abgewartet und daher leider den Startschuss auf dem Marktplatz verpasst. Aber der Lichtersamstag ist für uns einfach ein fester Termin vor dem Start in den Advent“, sagt Martin Sautmann. Inzwischen herrscht im Festzelt auf dem Marktplatz schon ausgelassene Partystimmung.

Als dann die große Licht- und Musik-Show zum Abschluss richtig Fahrt aufnimmt, gibt es beim Publikum kein Halten mehr. „Zugabe, Zugabe“, ruft es lauthals, worauf sich Künstler, Musiker und Techniker gerne einlassen.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5315689?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F