Samstag Kinderkarneval / Büttabend fast ausverkauft / Umzug mit noch mehr Gruppen und Kapellen
Wittenfelder in den Startlöchern

Coesfeld. Wittenfeld freut sich auf ein buntes Karnevalswochenende – und das Kinderkarnevalsprinzenpaar 2018 freut sich besonders. Bis Samstag ist noch ganz geheim, wie die Namen der beiden lauten. Beim Kinderkarneval um 10 Uhr werden sie ihren ersten Auftritt im Zelt haben. Das Prinzenpaar wird sich den vielen Kindern und Gästen vorstellen und mit ihnen zwei schöne Stunden im Festzelt verbringen. Das Team für den Kinderkarneval hat sich erneut stark gemacht und begleitet locker durch den Vormittag, heißt es in der Ankündigung. Am Mittag gibt es die seltene Gelegenheit, in Goxel eine „Pommesbude“ aufzusuchen. Am Festzelt, gegenüber der Kirche, ist ab 12 Uhr der Imbiss Terwey geöffnet.

Donnerstag, 08.02.2018, 08:02 Uhr

Die Wittenfelder freuen sich schon auf den Umzug, der nun zum zweiten Mal auf dem Sonntag vor Rosenmontag stattfindet. Selbst der Prinz der Die-La-Hei hat sich angekündigt – allerdings als „ziviler Jeck“. Foto: Alois Lammering

Viel Zeit bleibt den Organisatoren nicht, um alles für den Büttenabend umzubauen. Hierfür ist Einlass ab 18.30 Uhr und um 19.30 Uhr beginnt ein toller Abend mit einem runden Programm, präsentiert von einem neuen Moderatorenduo. Sehr wenige, einzelne Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich. Ab 22.30 Uhr ist Einlass für die After-Show-Party. Der Eintritt hierfür beträgt vier Euro. Getanzt und gesungen wird bis zum frühen Morgen, wenn sich die ersten Wittenfelder schon um die Wagen für den bunten Lindwurm am Sonntag ab 15 Uhr kümmern.

In diesem Jahr gibt es mehr Musikkapellen, mehr Gruppen und mehr Farbe im Umzug. Es scheint, dass die Wittenfelder das richtige Rezept für ihr Karnevalswochenende gefunden haben. Nachdem im vergangenen Jahr erstmalig der Umzug an einem Sonntag startete, ist diese Tatsache nun bei allen angekommen. Bereits 21 Gruppen sind gemeldet, darunter einige sehr große mit 50 und mehr Teilnehmern. Der aus Goxel stammende Karnevalsprinz der Die-La-Hei hat sein Kommen zuge-sagt. Er wird jedoch als solcher nicht zu erkennen sein, sondern in der Schar der Jecken mit einem Kostüm untertauchen. Seine alten Nachbarn werden ihn trotzdem erkennen und herzlich begrüßen, versprechen die Wittenfelder.

Der Prinzenwagen für das Kinderprinzenpaar aus Goxel ist bestückt mit Wurfmaterial und wartet darauf, aus seinem Versteck kommen zu dürfen. Von ihm werden die kleinen Jecken winken und jubeln. Nach circa zwei Stunden löst sich die Karawane auf. Viele treffen sich dann am Rondell / Franz-Rohls-Platz, um noch an der Freiluftfete teilzunehmen. Oft wird auf der Straße gesungen und getanzt. Wem es draußen zu kalt ist, der kann schon einmal bis zum Zelt vorgehen. Dieses öffnet nach Ende des Umzuges. In diesem Jahr werden Kinder in Begleitung ihrer Eltern oder Erziehungsbeauftragten für je einen Euro ins Zelt gelassen.

Bis ungefähr 19 Uhr steigt die Party mit nicht ganz so lauten Tönen. Ab 19 Uhr dreht der DJ dann auf, damit das Karnevalswochenende stimmungsvoll ausklingen kann.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5495967?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Pinguine, Bungee-Jumping und viel Musik
Top-Acts beim Stadtfest in Münster: Auf dem Harsewinkelplatz gibt es viel zu erleben für Familien mit Kindern, unter anderem müssen Pinguine gezählt werden, stellten Partner Ralf Trilsbeek von ReiseArt (l). und Ana Voogd und Ralf Bövingloh (Münster Mittendrin) vor.
Nachrichten-Ticker