Coesfeld
Judy Bailey rockt die Evangelische Kirche

Coesfeld. Im Sommer 2013 sang sie vor über drei Millionen Menschen – einschließlich Papst Franziskus – beim Weltjugendtag in Rio. 2017 spielte sie mit ihrer Band anlässlich des Reformations-Jubiläums auf großen Bühnen in Schweden, Finnland, Berlin und Wittenberg. Zuletzt trat sie beim Katholikentag in Münster auf. Und nun kommt sie nach Coesfeld. „Wir sind ein bisschen stolz darauf, dass wir Judy Bailey, die weltweit gefragt ist, für ein Konzert in unserer Kirche verpflichten konnten“, hebt Detlef Scherle, Presbyter und Vorsitzender des Gemeinde-Aufbauvereins hervor. Am 8. Juli um 19 Uhr ist es soweit. „Mit dem Auftritt von Judy Bailey wollen wir ein ganz kräftiges Ausrufezeichen hinter unser Gemeindefest setzen. Wir laden die ganze Stadt dazu ein“, so Scherle.

Donnerstag, 07.06.2018, 08:44 Uhr

Hoffen auf einen Erfolg des Crowdfundings: (v. l.) Detlef Scherle, Katja Roether, Dr. Martin Ostermann vom Vorstand des Aufbauvereins. Auf dem Bild fehlt der neue Schatzmeister Andreas Zirkel. Foto: Christian Cesar

Und das ist wörtlich zu verstehen: „Der Eintritt ist frei“, erläutert er – „damit wir eben nicht nur die Menschen, die sich so ein Konzert auch leisten können, begrüßen können, sondern alle.“ Die Idee ist, das Konzert statt über Eintrittsgelder über so genanntes Crowdfunding zu finanzieren. Das bedeutet: Viele Menschen, denen es gut geht, geben einen freiwilligen Beitrag, um damit anderen zu ermöglichen, auch in den Genuss zu kommen. Wer das Konzert-Projekt unterstützen möchte, kann das auf vielfältige Weise tun: Spendensäulen des Aufbauvereins, der das Konzert für die Gemeinde organisiert, sind in der Kirche aufgestellt. Darüber hinaus kann man am Konzertabend selbst am Ausgang eine Spende geben. Scherle empfiehlt aber, um den Organisatoren die Planung zu erleichtern, vor allem die Spendenplattform www.gut-fuer-das-westmuensterland.de. „Da sind wir vertreten. Und das Spenden ist denkbar einfach.“ Er hofft, dass viele Coesfelder den Aufbauverein mit einer Spende unterstützen. Es lohne sich: „Ich habe Judy Bailey selbst vor einem Jahr beim Kirchentag in Berlin und jetzt nochmal beim Katholikentag in Münster erlebt. Judys Musik ist Lebensfreude und Sonnenschein, Reggae, Rhythmus und Pop. Dazu kommt eine frohe Botschaft, die es in sich hat.“ Ihre Songs machten Spaß und hätten Tiefe – das sei bei ihr „kein Widerspruch, sondern Lebenskonzept“.

Die Vorbereitungen laufen im Aufbauverein bereits auf Hochtouren. Am Dienstagabend trafen sich die Mitglieder im Gemeindehaus, um die Werbekampagne zu starten. Mehr als 30 Helfer sind in den nächsten Tagen unterwegs, um Handzettel zu verteilen und Plakate aufzuhängen. Außerdem bestimmten sie bei der Sitzung noch einen neuen Schatzmeister, weil der bisherige aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war. Andreas Zirkel, einstimmig gewählt, übernimmt diese Aufgabe.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5798864?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Stadtfest und Schloss Classix: 1000 Meter trennen die Konzertbühnen
Publikumsmagnet am Wochenende: die Domplatz-Bühne
Nachrichten-Ticker