Coesfeld Blick in die Zukunft

COESFELD/LETTE (mwa). Eine Woche lang ein Konzept entwickeln, wie eine Firma junge Menschen als Auszubildende gewinnen kann oder einen interaktiven Museumsführer entwickeln – unter anderem damit haben sich mehr als 200 Schüler des Heriburg-Gymnasiums und Gymnasiums Nepomucenum beschäftigt.

Von Allgemeine Zeitung
Coesfeld: Blick in die Zukunft
Viele Ideen brachten die Gymasiasten zum Thema Zukunft (hier in der Kreisverwaltung) auf den Tisch. Foto: Marek Walde

Das „Projekt Zukunft“ führt das Nepomucenum seit 2006 durch: Es findet seit fünf Jahren in Kooperation beider Gymnasien mit der Volkshochschule als Organisator statt. Im Planspiel arbeiteten die Schüler eine Woche lang in großen Unternehmen und Behörden und hatten so die Gelegenheit, diese aus einem anderen Blickwinkel zu erleben.

„Wir möchten“, so Lehrer Lars Rinke, „die Berufsorientierung vertiefen und den Schülern die Möglichkeit geben, Kontakte zur lokalen Wirtschaft zu knüpfen.“ Dieses Konzept ist nicht nur bei den Schülern, sondern auch bei der Kreisverwaltung gut angekommen. „Unser Ziel dieser Woche war es, mit den Rückmeldungen der Schüler einen ganz anderen Blick auf uns als Kreisverwaltung zu bekommen, um aus diesem Feedback zu lernen“, so Johanna Stauvermann vom Kreis.

Junge Menschen erreichen, das ist auch das Ziel des Mode-Unternehmens Ernsting’s family. Doch mit welchen Strategien spricht man die 17- bis 20-Jährigen an? Eine Frage, die die Zielgruppe am besten selber beantworten kann. „Wir haben sehr viel in Kleingruppen erarbeitet“, erklärt Frederik Mülder, „und den Fokus vor allem auf die sozialen Medien gelegt.“

Neben den genannten Firmen haben neun weitere ihre Türen für die Schüler geöffnet. Erstmals dabei waren in diesem Jahr neben der Kreisverwaltung auch die Stadtbücherei, das Jugendhaus Stellwerk und das Stadtmuseum dabei.

Am „Projekt Zukunft“ nahmen 217 Schüler teil. Hier die restlichen beteiligten Firmen: Christophorus-Kliniken, Franz Ziel, J.W. Ostendorf, Sparkasse Westmünsterland, Stadtwerke Coesfeld und Weiling.

Leserkommentare
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5884453?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F