Kunstschüler des Nepomucenum eröffnen ihre Ausstellung am Donnerstag
„Mach dich auf den Weg“

Coesfeld. Wünsche für die Zukunft – aufgereiht an einer Wäscheleine – oder die Kupferpassage in aller Munde – das sind nur zwei von vielen neuen Ideen, die die Schüler der Klasse zehn bis zwölf des Gymnasiums Nepomucenum im Kunstunterricht in Fotografien, Collagen und gemalten Bildern umgesetzt haben.

Montag, 17.03.2014, 17:44 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 17.03.2014, 17:20 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 17.03.2014, 17:44 Uhr

Alle Werke sind ab Donnerstag (20. 3.) im Erdgeschoss und in der ersten Etage der Schule zu sehen. Die Schüler laden gemeinsam mit ihren Kunstlehrern Thomas Horneber und Bianca Grzanowski um 19 Uhr zur Vernissage ein. Schulleiter Rüdiger Bamberg hält die Eröffnungsrede. Die Nepo-Schulband sorgt für einen ansprechenden musikalischen Rahmen. Michael Banneyer wird anschließend 40 Werke versteigern. Die Hälfte es Erlöses ist für die Stufenkasse gedacht. Die andere Hälfte erhält die Partnerschule in Ghana.

Kunsterzieher Thomas Horneber: „Wir sind schon sehr gespannt auf die Reaktionen der Besucher der Ausstellung.“ Diese dürfen zu Beginn durch die Schulstraße schreiten, die mit Plakaten bestückt ist, die Schüler der Klasse 10 als Ankündigung für die Ausstellung gefertigt haben. „Mach dich auf den Weg“ heißt das Siegerposter, auf dem auch der Spruch zu lesen ist: „Schule macht Kunst“.

Thomas Horneber erläutert zum Charakter der Ausstellung: „Wir knüpfen damit an eine Tradition der inzwischen pensionierten Lehrerin Hiltrud Möller-Ebert an, die diese Art von Ausstellung ins Leben gerufen hat.“ Die Schüler bekommen die Gelegenheit, ihre Werke einmal fernab von Zensuren zu präsentieren. Sie erhalten auf diese Weise eine ganz besondere Plattform.“ So sind alle Interessenten eingeladen, die Vernissage und auch die Ausstellung zu besuchen. Diese wird am 3. April mit der Finissage beendet.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2329480?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Ein Fest, so bunt wie Münster
Rundgang über „Münster mittendrin“: Ein Fest, so bunt wie Münster
Nachrichten-Ticker