Kind nach Biss im Krankenhaus Hund attackiert Zweijährigen vor Schwimmbad

Olfen -

Ein zweijähriger Junge ist von einem freilaufenden Hund in Olfen im Kreis Coesfeld verletzt worden. Der Mischling lief in ein Schwimmbad, konnte aber aus der Halle gebracht werden. Vor dem Schwimmbad biss er dann zu.

Von Jan Hullmann
Schwimmbecken
Ein freilaufender Hund drang am Montag in ein Hallenbad in Olfen ein. Später biss er einem zweijährigen Jungen ins Ohr. Foto: colourbox.de (Symbolbild)

Es war am frühen Montagabend, gegen 17:30 Uhr, als der Hund ohne Herrchen ins Olfener Hallenbad lief. Wie die Polizei mitteilte, war die Schwimmhalle zu diesem Zeitpunkt von Kindern gut besucht. Der Mischling rannte mehrfach um das Schwimmbecken und wurde schließlich an seinem Halsband aus dem Gebäude gezerrt.

Vor der Schwimmhalle biss der Hund plötzlich in das Ohr eines zwei Jahre alten Jungen. Der Hund konnte vom Kind weggezogen werden und wurde in ein Tierheim gebracht. Der Junge musste im Krankenhaus behandelt werden, konnte aber schon am Abend wieder nach Hause.

Der Halter wurde mittels eines implantierten Chips ermittelt, es handelt sich um einen Mann aus Olfen . Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung . Das Ordnungsamt muss entscheiden, ob - und eventuell unter welchen Auflagen - der Hund zu seinem Halter zurückkommt.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2331495?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F