Kreis Coesfeld 1657 Beratungen zur Schwangerschaft

Dülmen (cm). Die vielfältigen Aufgaben der Schwangerenberatungsstelle donum vitae werden in der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Coesfeld am kommenden Mittwoch, 18. April, 19 Uhr in der VR-Bank in Dülmen am Overbergplatz im Mittelpunkt stehen. So gab es im vergangenen Jahr 1657 Beratungskontakte in Einzelberatung, Beratung mit Paaren oder anderen Begleitpersonen. Beratungen werden in Dülmen, Lüdinghausen und Werne angeboten. 133 Erstberatungen wurden als Schwangerschaftskonfliktberatung durchgeführt. Die Hilfesuchenden hatten Fragen unter anderem zu Schwangerschaft und Geburt, finanzieller Unterstützung, zur pränatalen Diagnostik, Beratung nach Fehl- oder Totgeburt oder nahmen die Kinderwunschberatung in Anspruch. Der Jahresbericht 2017, der auf der Internetseite der Beratungsstelle heruntergeladen werden kann, enthält zudem einen Bericht der donum-vitae-Mitarbeiterin Alexa Strompen über ihre Beratung zur vertraulichen Geburt.

Von Allgemeine Zeitung

Innerhalb des Projektes „Schwangerschaft und Flucht“ wurden 2017 erstmals sexualpädagogische Workshops mit jungen Geflüchteten durchgeführt. Die Arbeit mit den jungen Männern übernahm dabei eine männliche Honorarkraft, mit den jungen Frauen sprach die Projektmitarbeiterin von donum vitae.

Im Anschluss an die Versammlung am Mittwoch findet um 20 Uhr ein öffentlicher Vortrag über das Fetale Alkoholsyndrom von Heilpädagogin Sigrid Stegemann statt, zu der alle Interessierten eingeladen sind.

| www.donumvitae-duelmen.de

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5659495?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F