Equal pay day: Infos für Frauen Minijobs und ihre Tücken

Senden -

Verdienen Sie, was sie verdienen? Diese Frage steht hinter dem Tag der gleichen Bezahlung, equal pay day. Am Freitag werden Tipps und Infos für Frauen, die in den Beruf zurückkehren wollen, geboten.

Von Sigmar Syffus

Egal ob als Reinigungskraft oder Haushaltshilfe – ob als Aushilfe in der Gastronomie oder im Verkauf: Minijobs bieten vielfältige Möglichkeiten für einen Nebenerwerb oder als Wiedereinstieg in das Berufsleben. Die 450-Euro-Jobs bergen bezüglich der Rente und des Versicherungsschutzes aber auch Risiken.

Anlässlich des Equal Pay Days laden Gleichstellungsbeauftragte Susanne Espenhahn , KFD Senden, KFD Ottmarsbocholt und Frauen am Freitag (21. März) von 15 bis 18 Uhr zu einem kostenlosen Informationsnachmittag ins Rathaus ein.

Fachleute werden das Thema „Minijob und Teilzeit nach Erwerbspausen“ aus verschiedenen Perspektiven beleuchten und den Gästen Rede und Antwort stehen – auch zu ganz individuellen Fragen.

„Wir möchten den Besucherinnen und Besuchern Entscheidungshilfen geben, ob sich Minijobs als Einstieg, als Übergang oder dauerhafte Beschäftigung eignen“, sagt Susanne Espenhahn.

Um möglichst vielen interessierten Männern und Frauen eine Teilnahme zu ermöglichen, werde von der Erzieherin Irene Balzer während der Veranstaltung eine – ebenfalls kostenlose – Kinderbetreuung angeboten. Anmeldungen sind unter der Rufnummer  0 25 97 / 9 39 82 67 möglich.

Birgit Lücke von der Deutschen Rentenversicherung wird Minijobs mit Blick auf die Altersvorsorge unter die Lupe nehmen. Markus Klüner (AOK) beleuchtet den Themenbereich „Minijobs und Versicherungsschutz“. Karin Hartmann und Renate Meis von der Agentur für Arbeit informieren unter dem Titel „Zurück in die Erwerbstätigkeit – Minijob oder beitragspflichtige Beschäftigung?“

Parallel zum Infonachmittag ist im Foyer des Rathauses die Ausstellung „Minijob – Minichance?“ zu sehen.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2333365?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F947680%2F