Medien
Öffentlich-Rechtliche räumen bei Grimme-Preisen ab

Düsseldorf (dpa) - Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender sind bei den Grimme-Preisen dieses Jahr die großen Sieger. Sie räumen elf der zwölf Auszeichnungen ab. Als einziger Privatsender sicherte sich ProSieben mit der Show «Circus Halligalli» eine Trophäe. Der dreifach nominierte Nischensender Tele 5 ging leer aus. «Auch der Jubiläumsjahrgang bietet herausragende Fernsehproduktionen mit einer großen Bandbreite an Formen, Inhalten und ganz individuellen Handschriften», sagte Grimme-Direktor Uwe Kammann am Mittwoch in Düsseldorf. Übergeben werden die Preise in Anwesenheit von Bundespräsident Joachim Gauck am 4. April im Stadttheater von Marl.

Mittwoch, 19.03.2014, 12:37 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 19.03.2014, 11:38 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 19.03.2014, 12:37 Uhr
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2333492?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Illegales Tierlabor: Ermittlungen ge­gen Mitarbeiter eingestellt
Eine Maus in einem Tierversuch –  nicht alle an Tieren vorgenommenen Experimente sind illegal. Die Uni Münster will jetzt eine Handlungsempfehlung für den Umgang mit Versuchstieren entwickeln.
Nachrichten-Ticker