Regierung
Staatskanzlei: Landesentwicklungsplan wird Wirtschaft nicht hemmen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der neue Landesentwicklungsplan für Nordrhein-Westfalen soll kein Bremsklotz für Unternehmen und kleine Orte werden. Darauf hat Staatskanzleichef Franz-Josef Lersch-Mense (SPD) am Montag in Düsseldorf hingewiesen. Spekulationen, wonach das rot-grüne Konzept zum Planungsstillstand in NRW führen werde, seien maßlos. Bis 2020 soll die tägliche Umwandlung von Freiraum in Siedlungs- und Verkehrsflächen auf fünf Hektar halbiert werden. Dies bedeute aber nicht, dass Unternehmen sich auf ihrem Gelände nicht mehr vergrößern oder kleine Orte keine neuen Siedlungen mehr entwickeln dürften, betonte Lersch-Mense. Voraussichtlich im Herbst soll das Landeskabinett einen Entwurf des neuen Plans beraten.

Montag, 17.03.2014, 13:25 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 17.03.2014, 13:12 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 17.03.2014, 13:25 Uhr
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2328456?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Fritz Kalkbrenner bewegt die Massen
Musikproduzent Frotz Kalkbrenner rockt die Bühne.
Nachrichten-Ticker