45 Kinder lernen mit viel Spaß bei den Sparkassen-Fußballferien in Darfeld alles rund um den Ball Wenn die Karawane unterwegs ist

Darfeld. Jonas, Jan und Fiete springen in einen Fahrradreifen nach dem nächsten, die auf dem Kunstrasen im Turo-Stadion liegen. „Diese Übung dient der Konzentration und Koordination“, erläutert Trainer Mario von der Erlebniswelt Fußball. Die drei Jungen sind drei von 45 Kindern – darunter zehn Mädchen, die mit großer Begeisterung an den dreitägigen Sparkassen-Fußballferien teilnehmen.

Von Manuela Reher
45 Kinder lernen mit viel Spaß bei den Sparkassen-Fußballferien in Darfeld alles rund um den Ball : Wenn die Karawane unterwegs ist
Foto: Manuela Reher

„Wir haben in diesem Jahr großes Glück mit dem Wetter“, sagt Martin Elfers vom Jugendvorstand von Turo Darfeld, der die Fäden für die Organisation in Händen hält. Insgesamt vier Trainer der Erlebniswelt sind vor Ort, um mit den Kindern nicht nur Fußball zu spielen, sondern mit ihnen viele Übungen auch zur Taktik, Technik und Ausdauer zu machen.

Katharina, Mitglied einer Turo-Fußballmannschaft, verrät, dass das Fußballcamp in den Sommerferien, wenn für sie normalerweise Trainingspause ist, viel Muskelkater verursacht. Dennoch lerne sie in diesen drei Tagen unglaublich viel. Da stimmt auch ihre Vereinskameradin Ute zu.

Beide Mädchen sind schon mehrmals bei den Sparkassen-Fußballferien dabei gewesen, die in Darfeld zum fünften Mal angeboten werden. Für Mika ist das Camp eine Premiere. „Mir gefallen die Spiele sehr gut“, sagt der Junge, für den die Übungen auf den ersten Blick so gar nichts mit Fußball zu tun haben. „Aber gerade das finde ich spannend“, ergänzt Sara.

Trainer Stephan Kallaus erläutert, dass es im Camp auch um soziales Lernen gehe. Es gebe klare Regeln – auch beim Essen. Rücksichtnahme sei oberstes Gebot. Leistungsdruck gebe es auf keinen Fall. Spontan reihen sich die jüngeren Kinder, nachdem sie mit Bravour eine weitere Trainingseinheit absolviert haben, in eine Polonäse ein, um gemeinsam in Schlangenlinie über den Platz zu laufen und lautstark zu singen: „Die Karawane zieht weiter, aber der Sultan bleibt hier.“

Zum Abschluss der Sparkassen-Fußballferien erhalten alle Kinder eine Urkunde. Das Trikot und die Trinkflasche mit ihrem Namen dürfen sie behalten. Und viele von ihnen können es gar nicht abwarten, im nächsten Sommer wieder dabei zu sein.

Auch die Trainer der Erlebniswelt Fußball kommen stets gern nach Darfeld. Stephan Kallaus: „Wir reißen uns darum, denn nicht nur das Training mit den Kindern dort macht viel Spaß, sondern wir genießen auch die tolle Betreuung durch die Vereinsmitglieder und Eltern der Kinder.“

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5072449?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F