Rosendahl Kleinode am Rande ins Blickfeld rücken

Rosendahl (pb). Die großen Sehenswürdigkeiten, die beispielsweise auf der 100-Schlösser-Route angefahren werden können, sind hinlänglich bekannt – doch wie sieht es mit all den kleinen, teilweise recht verborgenen Gedenksteinen, Wegekreuzen und geschichtsträchtigen Dingen aus, die am Wegesrand liegen? Das können Kleindenkmale sein, in der Regel ortsfeste, freistehende, kleine, von Menschenhand in handwerklicher oder künstlerischer Arbeit geschaffene Gebilde aus Stein, Metall oder Holz, die einem bestimmten Zweck dienen oder gedient haben oder aber an eine Begebenheit oder eine Person erinnern sollen. Aber auch historische Plätze, die auf den ersten Blick nicht mehr vorhanden sind wie beispielsweise Standorte. Diese „Kleinode am Rande“ möchten die drei Rosendahler Heimatvereine finden. Eine spätere Beschreibung beispielsweise über QR-Codes vor Ort oder Infoschilder in den Generationenparks könnte folgen. Wer also bei der Suche helfen kann, der kann sich gerne an die Vorsitzenden der Heimatvereine wenden: Heimat- und Kulturverein Holtwick, Markus Stroot, Roggenkamp 3, andrea.markus.stroot@t-online.de; HV Osterwick, Gregor Deitert, Kleikamp 16, info@heimatverein-osterwick.de; HV Darfeld, Rolf van Deenen, Pfr.-Wiedenbrück-Straße 8, Tel.: r.v.deenen@web.de.

Von Peter Brüggemann
Leserkommentare
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5811989?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F