Leichtathletik: Patrick Kemmerling, Mohammad Alhussein und Bernd Bohmert nicht zu schlagen Mannschaftstitel souverän verteidigt

Coesfeld. Mehr als 5000 Läuferinnen und Läufer fanden sich zum dritten Lauf der AOK-Winterlaufserie rund um die Duisburger Regattabahn an der Wedau ein. Für die Athleten der LG Coesfeld hieß dies „auf zur großen Abrechnung“, denn nach Lauf zwei war für viele noch ein Platz auf dem Treppchen in der jeweiligen Altersklassenwertung möglich – und die Herren verteidigten tatsächlich ihren Mannschaftstitel aus dem Vorjahr.

Von Allgemeine Zeitung
Leichtathletik: Patrick Kemmerling, Mohammad Alhussein und Bernd Bohmert nicht zu schlagen : Mannschaftstitel souverän verteidigt
Mannschaftstitel erfolgreich verteidigt: das LG-Team mit (vorne von links) Patrick Kemmerling, Bernd Bohmert und Mohammad Alhussein. Foto: az

Bei sehr guten äußeren Bedingungen durften sich zunächst die Teilnehmer der kleinen Serie über zehn Kilometer beweisen und taten die mit Bravour. Als schnellster LG’ler meldete Patrick Kemmerling mit 38:11 Minuten Ambitionen auf einen von drei Plätzen für das LG-Team an. Ihm folgten Mohammad Alhussein und Bernd Bohmert, die sich auf den letzten Metern im Stadion einen spannenden Zweikampf lieferten, den Mohammad in 38:51 Minuten knapp vor seinem Trainer (38:58 min.) für sich entschied.

Mit ihren klasse Zeiten schaffte es das Trio, den Mannschaftstitel aus dem vergangenen Jahr mit über drei Minuten Vorsprung zu verteidigen. Neben dieser Wertung glänzten alle drei auch in ihrer Altersklasse: Patrick als Zweiter der M 20 freute sich, dass Mohammad dank seiner tollen Bestzeit noch als Dritter aufs Podest sprang. Ganz oben auf dem Treppchen durfte Bernd Bohmert als Sieger der Altersklassen M 50 sein Präsent in Empfang nehmen. Gleiches gelang auch Marco Sietmann, der in der Jugendklasse MJU16 seinen Vorjahressieg wiederholte.

Bei den Damen gehörten mit Jona Parthe (46:33 min.) und Nina Take (49:07 min.) zwei Debütantinnen zur LG-Mannschaft, die durch die Winterlaufserien erprobte Esther Blome (47:11 min.) komplettiert wurde. Von Lauf zu Lauf steigerte das Dreiergespann seine Leistungen und belohnte sich mit Platz drei in der Mannschaftwertung. Als Dritte der AK WJU18 durfte Jona noch ein zweites Mal aufs Treppchen hüpfen.

Zum Abschluss der großen Serie mussten die Teilnehmer ihren Halbmarathon (21,1 km) bewältigen. Neben einigen Topläufern wollten die vielen Hobbyläufer den flachen Kurs für eine schnelle Zeit nutzen. Mit Jan Fitschen hatten sie einen prominenten Mitläufer und Motivator. Im Interview vor dem Start zeigte sich der ehemalige 10 000-Meter-Europameister begeistert vom Riesen-Starterfeld und wünschte allen viel Spaß und gutes Gelingen.

Davon ließen sich auch die LG-Läufer inspirieren. Nach knapp 80 Minuten bog Sven Fels als erster LG-Läufer auf die letzten 300 Meter ins Stadion ein und freute sich als Gesamtneunter in 79:27 Minuten über eine überraschende Top Ten-Platzierung. Günter Severt (84:33 min.) und Ralf Woltering (93:16 min.) sicherten mit überzeugenden Auftritten den zweiten Platz im Endklassement der Mannschaftswertung. „Das ist ja mal eine Überraschung“, freute sich LG-Coach Ewald Naber über das Abschneiden der LG-Crew. Doch damit nicht genug, bei der Ehrung der Altersklassen wurden Günter (1. AK M 50) und Sven (2. AK M 20) erneut zur Siegerehrung gebeten.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4752621?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F