Dart: Gelungener Start in die Rückrunde / Viel Mühe beim 12:8 gegen den „DC Woodpeckers“ SG 06 verteidigt die Tabellenspitze

Coesfeld. Zwei Spiele, zwei Siege: Die Darter der SG 06 verteidigen ihre Tabellenführung in der NWDV auch zu Beginn der Rückserie.

Von Allgemeine Zeitung
Dart: Gelungener Start in die Rückrunde / Viel Mühe beim 12:8 gegen den „DC Woodpeckers“: SG 06 verteidigt die Tabellenspitze
Die jungen Darter der SG Coesfeld 06 (von links): Tom Wolter, Florian Schubert, Björn Pieper, Dominik Lappe und Nico Wolter. Foto: az

Am letzten Hinrundenspieltag gegen den „DC Mittendrin“ aus Gelsenkirchen war es noch ein Spaziergang, bei dem die Coesfelder nur zwei der insgesamt 20 Spiele verloren haben. Am Ende bejubelten sie einen souveränen 18:2-Erfolg.

Der Auftakt der Rückrunde forderte den Dartern der SG 06 schon deutlich mehr ab. Das Hinspiel gegen den „DC Woodpeckers“ aus Datteln konnten die Coesfelder denkbar knapp mit 11:9 für sich entscheiden – und auch das Rückspiel verlief ähnlich eng.

Nach einem guten Start mit fünf Siegen in Serie sah alles nach einem deutlichen Erfolg aus, doch der Gegner aus Datteln kam über die letzten Einzel des ersten Blocks und die Doppel noch einmal zurück. So stand es nach den Doppeln nur noch 7:5 für die Coesfelder. Mit den ersten beiden Einzeln des abschließenden Blocks glichen die Dattelner zum 7:7 aus.

Das Spiel stand nun wieder auf des Messers Schneide. Mit dem Selbstbewusstsein aus den Siegen der vergangenen Wochen gingen die Coesfelder zu den letzten Einzelnen konzentriert ans Board. Sie legten einen kleinen Zwischensprint hin und zogen vier Siege auf 11:7 davon. Der Erfolg war damit bereits gesichert. Am Ende stand es 12:8 für die SG Coesfeld 06. Neben den schon erfahrenen Jugendspielern Dominik Lappe, Florian Schubert und Björn Pieper, die mit Siegen in Einzeln und Doppeln wieder ihren Anteil am 12:8 NWDV-Sieg hatten, stand anschließend in der Münsterlandliga für weitere Nachwuchsdarter der SG 06 die Ligaspiel-Premiere auf dem Programm. Dabei ging es gegen den Tabellenzweiten der Münsterlandliga, den „DC Emsdetten“ ans Board.

Die Zwillinge Tom und Nico Wolter sowie Justin Neinert gingen in ihren ersten Spielen mutig zur Sache und konnten einige Legs gewinnen, auch wenn ihre Spiele am Ende verloren gingen. Tom Wolter erkämpfte mit einem glatten 3:0-Sieg sogar einen der drei Punkte für die Coesfelder. Am Ende ging das Spiel in der Münsterlandliga mit 3:13 verloren.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5505366?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F