Coesfeld Big Points im Abstiegskampf

Coesfeld. Mit einem Last-Minute-Tor sorgte der Kapitän höchstpersönlich für die Vorentscheidung. Christian Roß köpfte in der 88. Minute die 1:0-Führung gegen den Keller-Rivalen TSG Dülmen II und machte sich ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk. 24 Jahre jung wird der gute „Rossi“ am Donnerstag. Dann muss er wohl eine Runde spendieren, wegen seines Treffer am besten zwei. Prost!

Von Ulrich Hörnemann
Coesfeld: Big Points im Abstiegskampf
Eine coole Socke: Christian Roß köpfte erst die späte 1:0-Führung, dann startete er mit geballten Fäusten seine Jubelrunde auf dem Kunstrasen. Foto: az

In der dritten Minute der Nachspielzeit vollendete Tobias Hüwe das schöne Werk mit dem 2:0. Hüwe war eine freundliche Leihgabe der ersten Mannschaft, genauso wie Cousin Bastian Domeier, Jonas Berding und Hendrik Schüer, die das Reserve-Team verstärkt haben.

Der Heimsieg war hochverdient, wie Trainer Denis Koopmann betonte. „Der Schlüssel zum Erfolg war die Ordnung auf dem Platz. Wir haben sehr diszipliniert gespielt und die Zentrale dicht gemacht, so dass die Gäste nur mit langen Bällen gefährlich waren“, zog er zufrieden Bilanz, „dankenswerterweise haben wir Unterstützung von oben bekommen. Das gab uns Sicherheit! Alle haben sich super präsentiert und eindrucksvoll gezeigt, dass sie mehr können, als der Tabellenstand hergibt.“

Vor den kommenden Aufgaben ist ihm nicht bange. „Wenn wir diese Form beibehalten, sind wir spätestens zu Ostern da unten raus“, erklärte Koopmann, „das waren Big Points, die wir heute gegen einen Mitkonkurrenten gewonnen haben.“ 7 DJK Coesfeld-VBRS II - TSG Dülmen II 2:0; Tore: 1:0 Christian Roß (88.), 2:0 Tobias Hüwe (90. + 3)

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5567596?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F