Coesfeld
Schaulaufen für das DJK-Bundessportfest

Coesfeld. Einen Saisonauftakt nach Maß legten die Mädels und Jungs der Altersklasse U 14 der LG Coesfeld bei den Kreismehrkampfmeisterschaften in Lüdinghausen hin.

Donnerstag, 03.05.2018, 06:40 Uhr

Dreifachsieg Nr. 1 (von links): Lina Weyer (1. Platz), Lena Edeler (2.), Johanna Bix (3. Platz). Foto: az

In diesem Jahr starteten fast alle im Vierkampf, denn die Devise lautete: „Wir wollen uns für das DJK-Bundessportfest qualifizieren, das Pfingsten in Meppen stattfinden wird.“

Gut vorbereitet von ihren Trainern Lilli Hartmer-Blome und Micky Kerkeling freuten sich die neun Mädels und fünf Jungs über ausgezeichnete Ergebnisse und das Erreichen der geforderten Punktzahl.

Mit Superleistungen überzeugten die 13-jährigen Pia Messing, Mirjam Janocha, Mirja Lukas, Ida Damhus und Alina Steens.

Gerade im Hochsprung erzielten alle neue persönliche Rekorde.

Zudem ging auch noch ein Dreifachsieg in dieser Altersklasse nach Coesfeld.

Dies gelang auch den gleichaltrigen Floris Ricker, Rafael Klein Heßling und Mathis Brockhoff.

Die ein Jahr jüngeren Lina Weyer, Lena Edeler und Johanna Bix erreichten ebenfalls die Plätze eins bis drei. Zusammen mit ihrer Teamkollegin Antonia Uhlig strahlten sie am Ende eines langen Wettkampftages über die erreichten Punkte.

Komplettiert wurde das Gesamtergebnis noch von den zwölfjährigen Felix Leifeld und Linus Grote, die in ihrer Altersklasse ebenfalls die Gold- und Silbermedaille nach Coesfeld holten. Für Nele Sietmann, die leider nicht mit nach Meppen fahren kann, stand der Block Lauf auf dem Programm. In allen fünf Disziplinen - 60 m Hürden, 75 m Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 800 m - erzielte sie neue Bestleistungen. Mit ausgezeichneten 2538 Punkten wurde sie am Ende des Tages Kreismeisterin.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5705720?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Umweltdezernent will einen Kursschwenk in Münsters Rathaus
Diese alte Platane im Kreuzviertel, ein Naturdenkmal inmitten eines Neubauprojektes, verdeutlicht den Zielkonflikt zwischen Wohnraumschaffung und Naturschutz. Mit einer Baumschutzsatzung will die Stadt in diesem Zusammenhang den Naturschutz stärken.
Nachrichten-Ticker