Coesfeld
Nele Sietmann lässt es krachen

Coesfeld. Für den Paukenschlag aus Sicht der LG sorgte Nele Sietmann: Vor knapp zwei Wochen hatte Nele Sietmann bei den Kreismehrkampf-Meisterschaften im Blockwettkampf Lauf die alte Bestmarke um mehr als 100 Punkte gesteigert. Jetzt setzte die talentierte Nottulnerin vor heimischer Kulisse noch einen drauf: Westfalenrekord! Vier neue Bestleistungen sorgten dafür, dass ihre Rekordpunktzahl in der Altersklasse W 13 nunmehr mit 2553 Punkten notiert wird. Nur der Gegenwind beim Ballwurf verhinderte einen kompletten Rekordwettkampf. Mit 47 Metern fehlten ihr nur drei Meter zu Bestweite. Der riesengroßen Freude tat das aber keinen Abbruch. Vielmehr war sie glücklich darüber, dass Oma und Opa live dabei waren und ihr kräftig die Daumen gedrückt hatten.

Freitag, 11.05.2018, 11:18 Uhr

Nele Sietmann stellte einen neuen Westfalenrekord auf. Foto: az

Johanna Rier (W 14) und Nicholas Schumacher (M 15) freuten sich gemeinsam über Rang eins in ihren Altersklassen im Block Sprint/ Sprung. Starke Leistungen zeigten sie vor allem auf der Sprintgeraden. Sowohl über die 80 Meter Hürden als auch über die 100 Meter Flachdistanz waren Johanna (13,40 sec/13,23 sec) und Nicholas (12,84 sec/12,50 sec) flott unterwegs.

Einen unerwarteten Dreifachsieg feierten Jakob Reimer, Jonas Dilkaute und Tim Claeßen im Block Lauf bei den Schülern M 14. Gold, Silber und Bronze – damit hatte das Trio nicht gerechnet. Mit einem starken Auftritt über die abschließenden 2000 Meter war dieser Erfolg aber mehr als verdient.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5727792?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Umweltdezernent will einen Kursschwenk in Münsters Rathaus
Diese alte Platane im Kreuzviertel, ein Naturdenkmal inmitten eines Neubauprojektes, verdeutlicht den Zielkonflikt zwischen Wohnraumschaffung und Naturschutz. Mit einer Baumschutzsatzung will die Stadt in diesem Zusammenhang den Naturschutz stärken.
Nachrichten-Ticker