Coesfeld
Spätschicht zum Saisonausklang

Coesfeld. Der Saisonausklang gerät in der Tat zur Spätschicht. „Am Muttertag um 18 Uhr, das ist eine Top-Zeit“, wundert sich Dirk Haverkämper ein wenig über die Ansetzung für eine Partie, in der für beide Kontrahenten nicht mehr viel auf dem Spiel steht. Dennoch möchten die Handballerinnen der DJK Coesfeld-VBRS unbedingt einen Sieg aus Brambauer mitnehmen – „wir wollen mit einem ordentlichen Abschluss in die Pause gehen.“

Samstag, 12.05.2018, 09:58 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 11.05.2018, 15:52 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 12.05.2018, 09:58 Uhr
Das Tor im Visier: Mit einem Sieg in Brambauer möchten Elisa Backeshoff und die DJK/VBRS-Handballerinnen am Sonntag die Saison abschließen. Foto: Frank Wittenberg

Die Coesfelderinnen werden die Verbandsliga-Spielzeit auf Rang fünf beenden, daran ist nichts mehr zu rütteln. Eine insgesamt gute Bilanz, urteilt der Trainer, denn es sei gelungen, junge Spielerinnen einzubauen. „Und die Routiniers haben teilweise noch einmal richtig starke Leistungen gezeigt“, freut sich Haverkämper über die gute Mischung, auf der sich aufbauen lässt. „Diese Saison hat Spaß gemacht.“

Und noch mehr Spaß würde es bereiten, wenn sie noch einmal einen Erfolg mitnehmen – der ist ihnen ja vor einer Woche im letzten Heimspiel gegen Borussia Dortmund III verwehrt geblieben. „Das war zu wenig, da müssen wir Sonntag mehr zeigen“, betont der Trainer. Der VfL Brambauer rangiert auf Platz acht, hat den Klassenerhalt in der Tasche und das Hinspiel in Coesfeld nur knapp mit 24:26 verloren – das könnte also eine enge Kiste werden.

Verzichten müssen die Coesfelderinnen morgen auf Britta Reckers, die sich im Rahmen eines Auslands-Praktikums nach Südafrika verabschiedet hat, aber pünktlich zur heißen Phase der Saisonvorbereitung zurückerwartet wird. Auch auf die Youngster wie Maike Dieker und Jule Bömer kann Dirk Haverkämper nicht zurückgreifen, denn die weibliche A-Jugend will morgen in einem weiteren Qualifikationsturnier in Lünen mit den Gegnern Lüner SV, Teutonia Riemke und HSG Hohenlimburg versuchen, das Ticket für die Oberliga zu lösen. 7 Anwurf: Sonntag, 18 Uhr, Sporthalle am Diesterweg 7a in Lünen-Brambauer.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5731736?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F
Umweltdezernent will einen Kursschwenk in Münsters Rathaus
Diese alte Platane im Kreuzviertel, ein Naturdenkmal inmitten eines Neubauprojektes, verdeutlicht den Zielkonflikt zwischen Wohnraumschaffung und Naturschutz. Mit einer Baumschutzsatzung will die Stadt in diesem Zusammenhang den Naturschutz stärken.
Nachrichten-Ticker