Coesfeld Akrobatik auf dem Pferd

Coesfeld. Beim Voltigierturnier des RuF Elverter Heide in Lüdinghausen waren die Voltigiererinnen des ZRuFV Coesfeld/Lette wieder sehr erfolgreich.

Von Allgemeine Zeitung
Coesfeld: Akrobatik auf dem Pferd
Höhenflug: Die Voltigiererinnen vom ZRuFV Coesfeld/Lette freuen sich über ihre guten Platzierungen. Foto: az

Die „Pandas“ starteten im Wettbewerb der Galopp-Schritt-Maxi-Gruppen. Auf ihrem 10-jährigen Wallach „Carl der Große“ absolvierten die neun Voltigiererinnen jeweils drei Pflichtübungen im Galopp, bevor sie ihre zusammenhängende Kür aus Doppelübungen im Schritt präsentierten.

Der noch turnier-unerfahrene Westfale zeigte sich deutlich konzentrierter als in der vergangenen Saison, wodurch die Voltigiererinnen in der Pflichtübung freies Knien sehr sicher turnten und sich so besonders gute Noten sicherten. Durch die gelungene Gesamtleistung verdiente sich das Team um Trainerin Monika Hamsen den zweiten Platz.

Zu den Pandas zählen: Henrike Grütters, Birte Baumeister, Linn Wentingmann, Friederike Puhe, Alina Walter, Paula Wissing, Marie Frintrup, Nele Lasch und Victoria von Kleinsorgen.

Monika Hamsen hatte auch ihren Wallach Casmir dabei, um zwei Nachwuchs-Einzelvoltigiererinnen im Galopp-Schritt-Einzel vorzustellen. Caroline-Sophie Hessel – erstmals am Start im Einzelvoltigieren – stellte sich gleich der Konkurrenz im Wettbewerb Galopp-Schritt-altersoffen. Hier zeigte sie die acht Pflichtelemente der Leistungsklasse L im Galopp und turnte im Anschluss ihre Kür im Schritt, bei der die Richterin besonders gute Punkte für die saubere Ausführung der Übungen vergab und sie im Gesamtklassement auf Rang acht sah. Lara Wissing erturnte sich mit einer verkürzten E-Pflicht im Galopp und einer schon recht anspruchsvollen Kür im Schritt den Sieg im Wettbewerb Galopp-Schritt-Junioren.

Die Voltigiererinnen von der Anlage am Beikel waren auch noch bei zwei verschiedenen Veranstaltungen vertreten. Im Rahmen des Pfarrfestes der St. Johanni-Gemeinde präsentierten Vertreter der Voltigierabteilung bei der Diek-Messe ihren Projektvorschlag zur Fortführung des Voltigiersportes in der heimischen Pferdesportanlage in Lette. Die „Pandas“ nutzten die Festbühne und zeigten eine akrobatische Kür auf dem Holzpferd.

Fast zeitgleich gingen die „Geparden“ in Lüdinghausen an den Start. In der Leistungsklasse M* traten insgesamt neun Voltigiergruppen an. An der Longe von Monika Hamsen war Casmir erneut ein verlässlicher Sportpartner und ermöglichte seinem Team einen harmonischen Pflichtdurchgang.

„Man konnte eine deutliche Steigerung im Vergleich zum letzten Turnier erkennen“, lobte Co-Trainerin Gritt Bettcher insbesondere die verbesserte Konzentration des Teams.

In der Kür zum Thema „Avatar“ präsentierten sich die Geparden sehr sicher und ausdrucksstark. Sie freuten sich über einen hervorragenden dritten Platz.

Für die Geparden gingen an der Start: Anna Nickisch, Ramona Sicking, Carlin Volmer, Lara-Sophie Jünemann, Caroline-Sophie Hessel und Lara Wissing.

Leserkommentare
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5862555?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F