Coesfeld Bestleistungen bei den „Westfälischen“

Coesfeld. Knackig heiß war’s in Rheine. Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30 Grad wurden im Jahnstadion die Westfalenmeisterschaften der Altersklasse U 18/U 20 ausgetragen. Mit einem kleinen Team waren die Leichtathleten der LG Coesfeld am Start.

Von Allgemeine Zeitung
Coesfeld: Bestleistungen bei den „Westfälischen“
Gut geschlagen haben sich der Mittelstreckler Marco Sietmann (großes Foto) und die 4 x 100-m-Staffel (kleines Foto, unten von links: Jonas Hörbelt, Karsten Schulze Baek; oben von links: Sebastian Martschei und Stefan Knapp) bei den Westfalenmeisterschaften in Rheine. Foto: az

Den Anfang machte Stefan Knapp im Weitsprung der U 20. Mit 5,93 m belegte er den vierten Platz. „Stefan kam mit den wechselnden Winden am Anlauf nicht so gut zurecht. Deshalb blieb ihm leider ein Sechs-Meter Sprung verwehrt“, resümierte LG-Trainer Fabian Lechtenberg.

Besser lief es beim 200-m-Lauf der U 20, den Stefan Knapp und Jonas Hörbelt als „Aufgalopp“ für die 4 x 100-m-Staffel nutzten. Auch über 200 m wurden persönliche Bestleistungen vom starken Gegenwind durchkreuzt. Mit den Teamkollegen Sebastian Martschei und Karsten Schulze Baek konnten Jonas Hörbelt und Stefan Knapp dann aber ihre Bestmarke über 4 x 100 m verbessern. In einem engen Rennen mit zwei Mannschaften aus dem Ruhrgebiet liefen die vier Sprinter nach 45,50 sec ins Ziel. Diese neue Bestleistung bedeutete im Endklassement Platz sechs. „Wir sind sehr zufrieden mit dieser neuen Bestleistung, nachdem es die letzten Staffelrennen nicht so gut gelaufen ist“, waren sich die vier Jungs einig.

Zufrieden mit seinem Rennen war auch U 18-Athlet Marco Sietmann. Erst vor wenigen Wochen hatte er seine Bestleistung über 1500 m auf 4:24 min gesteigert. Von den guten Bedingungen beflügelt, lief er bei den „Westfälischen“ sogar nach starken 4:20 min ins Ziel. „Dass ich in diesem taktischen Rennen mit einer langsamen ersten Runde noch Bestleistung gelaufen bin, freut mich sehr“, war Marco Sietmann glücklich mit seiner Zeit. Er belegte Platz fünf.

Während es für die Sprinter nun in die wohlverdiente Sommerpause geht, startet Marco Sietmann noch in Duisburg bei den NRW-Meisterschaften.

Leserkommentare
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5879003?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F