Kreisliga A: SV Gescher II bläst dem Ortsrivalen SuS Hochmoor das Licht aus Abstieg so gut wie besiegelt

Hochmoor. Träumen ist erlaubt. Ferdi Greving macht sich aber nichts vor. „Jetzt haben wir Planungssicherheit für die B-Liga“, meinte der Fußballobmann vom SuS Hochmoor, Schlusslicht der A-Klasse, nach der deutlichen 1:4-Heimpleite gegen den Ortsrivalen SV Gescher II, ganz realistisch, „das Ergebnis ist auch nicht unverdient.“ Gut gespielt habe die Mannschaft nicht. „Wenn du so ein Derby nicht annimmst, dann wird es eng.“

Von Allgemeine Zeitung
Kreisliga A: SV Gescher II bläst dem Ortsrivalen SuS Hochmoor das Licht aus : Abstieg so gut wie besiegelt
Der Käpt'n marschierte vorneweg: Andreas Greving war einer der fleißigsten Akteure beim Tabellenletzten SuS Hochmoor, doch die 16. Niederlage im 19. Spiel konnte er nicht verhindern. Foto: az

Marco Jackisch, einer der erfahrenen Akteure, hatte bereits in der langen Unterbrechungsphase ab der 72. Minute klare Worte gefunden: „Das soll Abstiegskampf sein? Das geht gar nicht. Wir haben nicht eine gelbe Karte bekommen. Unglaublich.“

Es war ein gebrauchter Sonntag, besonders für Tim Schlüter und Noel Deimel, die sich bei einem unglücklichen Zusammenprall blutende Kopfwunden zugezogen hatten. Mit dem Rettungswagen wurden sie abgeholt, wobei es Schlüter, der einen Cut über dem Auge davongetragen hatte, schlimmer erwischt hatte als seinen Klubkollegen.

Marco Streuff, der Gäste-Trainer, war ob der engagierten Vorstellung seines Personals hochzufrieden. „Mit dem frühen 1:0 durch 'Flo' Ploß haben wir gleich ein Zeichen gesetzt“, freute er sich, „nach dem Ausgleich hatten wir einen kurzen Durchhänger, doch danach wieder Biss gezeigt und klar gewonnen.“

Das 1:1 der Hochmooraner, erzielt durch Neuzugang Yannick Munke, war lediglich ein Strohfeuer, das wenig später schon wieder erlosch. Alex Höing besorgte bald darauf das 2:1. Drei Minuten darauf bliesen die Barden-Brothers dem Aufsteiger das schwache Lichtlein endgültig aus. Timon machte das 2:1 mit einem schönen Knallbonbon. Jan-Niklas startete ein forsches Solo, das er mit dem 4:1 abschloss. Ende gut, alles gut, dachte sich Streuff, während Ferdi Greving bedient war. 7 SuS Hochmoor - SV Gescher II 1:4; Tore: 0:1 Florian Ploß (23.), 1:1 Yannick Munke (52.), 1:2 Alex Höing (63.), 1:3 Timon Barden (66.), 1:4 Jan-Niklas Barden (68.)

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4698339?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F