Bezirksliga: SV Gescher spielt 1:1 bei Adler Weseke und lässt einige gute Chancen liegen
Punktgewinn mit gemischten Gefühlen

Gescher (fw). Das 1:1-Unentschieden hinterließ bei Frank Schulz gemischte Gefühle. Einerseits war es das vierte Spiel in Folge ohne Niederlage für den SV Gescher, und das trotz zahlreicher Umstellungen – „andererseits hatten wir die klareren Chancen“, stellte der Trainer fest, der aber mit dem Punktgewinn bei Adler Weseke leben konnte.

Montag, 30.10.2017, 08:50 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 29.10.2017, 21:47 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 30.10.2017, 08:50 Uhr
Zum vierten Mal in Folge unbesiegt blieben Stefan Ostendarp und der SV Gescher. Foto: Frank Wittenberg

Zumal den Gescheranern die Defensivspieler ausgegangen waren. Robin Nolte und Nils Epping mussten schon im Vorfeld passen, dann winkte auch noch Thomas Lanfer nach dem Aufwärmen ab. Zudem verletzte sich Jens Hörnemann, der zur Pause Platz machen musste. „Ich habe René Böing auf die Sechserposition gestellt“, zuckte Schulz mit den Schultern. Andere Optionen gab sein dünner Kader nicht mehr her.

Dennoch präsentierte sich der SV sehr engagiert gegen einen Gegner, der es auf dem tiefen und schwer bespielbaren Rasen immer wieder mit langen Bällen auf die gefährlichen Außenstürmer probierte. Der Führungstreffer gelang aber den Gästen, als Marius Upgang-Rotert, freundliche Leihgabe aus der zweiten Mannschaft, in der 32. Minute traf. Nach dem Seitenwechsel hatte Kevin Prozmann die Großchance zum 2:0 auf dem Schlappen. „Leider hat er es mit einem Lupfer gegen den Torwart versucht, der bestimmt 2,13 Meter groß war“, berichtete Schulz. Kurz darauf kam Weseke durch Stefan Radefeld zum Ausgleich (67.). Trotzdem wäre ein Sieg für den SV Gescher möglich gewesen, denn Kevin Prozmann im Doppelpack sowie Marius Upgang-Rotert und Raphael Busert vergaben in der Folge hochkarätige Möglichkeiten. 7 Adler Weseke – SV Gescher 1:1; Tore: 0:1 Marius Upgang-Rotert (32.), 1:1 Stefan Radefeld (67.).

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5255510?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Das passiert am Freitag bei "Münster mittendrin"
Am Freitag treten Fritz Kalkbrenner und Gheist auf der Bühne am Domplatz auf.
Nachrichten-Ticker