Bezirksliga: SV Gescher bekommt es gegen RW Deuten mit dem besten Angriff zu tun
Fester Stand im Sturmwirbel

Gescher. 40 Buden in zwölf Spielen, ein Schnitt von mehr als drei Treffern pro Partie – wenn auch der Wetterbericht für Sonntag „nur“ Regen und wenig Wind ansagt, muss sich der SV Gescher dennoch auf das nächste Sturmtief einstellen. „Da werden wir in der Defensive sehr gut stehen müssen“, sagt Frank Schulz mit Blick auf den Gegner RW Deuten. Genau das sei nach anfänglichen Problemen in der Saison immer besser gelungen – morgen steht ein echter Härtetest an.

Samstag, 04.11.2017, 08:52 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 03.11.2017, 15:42 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 04.11.2017, 08:52 Uhr
Auf der Kippe: Thomas Lanfer (links), auf der Sechs ein ganz wichtiger Mann im Spiel des SV Gescher, plagt sich mit Leistenproblemen. Foto: Frank Wittenberg

Ein Problem bekommen die Gescheraner, die seit vier Spielen ungeschlagen sind, nicht aus der Welt: Immer wieder muss umgebaut werden, weil Spieler ausfallen. Auch diesmal wird Schulz ein Personalpuzzle lösen müssen, bei dem einige wichtige Teile fehlen: René Böing wird auf jeden Fall nur zusehen dürfen, denn er hat vor einer Woche in Weseke die fünfte gelbe Karte gesehen. „Damit stehen wir ohne echten Stürmer da“, schüttelt der Trainer den Kopf. „Aber das hat in Haltern auch gut funktioniert.“

Maximal auf der Kippe steht auch der Sechser Thomas Lanfer, der sich mit Leistenproblemen plagt. Robin Nolte kehrt wohl in den Kader zurück, dafür bleibt Nils Epping ein Wackelkandidat. „Wir werden aber nicht jammern, sondern müssen es lösen“, gibt sich Frank Schulz optimistisch vor dem Heimspiel gegen den Tabellenfünften, der fünf Zähler hinter Spitzenreiter VfB Hüls liegt. „Bisher machen die Jungs das gut und hauen sich voll rein.“

Immerhin: Nach dem durchwachsenen Saisonstart hat der SV die Abstiegsränge verlassen und Tuchfühlung zum Mittelfeld aufgenommen. In den fünf Spielen bis zur Winterpause werde es wichtig sein, den Anschluss zu halten. „Dann müssen wir eine ordentliche Vorbereitung hinlegen“, blickt Schulz voraus. Und hoffentlich nicht wieder so viele Ausfälle auffangen müssen. 7 Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr, Druckerei-Kersten-Sportpark am Ahauser Damm.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5264651?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Das passiert am Freitag bei "Münster mittendrin"
Am Freitag treten Fritz Kalkbrenner und Gheist auf der Bühne am Domplatz auf.
Nachrichten-Ticker