Fußball: SV Gescher setzt auf Matthias Efsing, Dennis Schültingkemper und Thomas Lanfer Routiniertes Trio unterstützt Frank Schulz

Gescher (fw). Die Rolle des klassischen Co-Trainers wird der SV Gescher nicht neu besetzen – auf wertvolle Unterstützung soll Frank Schulz in der nächsten Saison aber nicht verzichten müssen. Und die gibt es gleich im Dreierpack: „Matthias Efsing, Dennis Schültingkemper und Thomas Lanfer werden als verlängerter Arm des Trainers fungieren“, berichtet Klaus-Dieter Bürger, Sportlicher Leiter beim Bezirksligisten. Auf diese Weise werde die Nachfolge von Niklas Segbers geregelt, der aus beruflichen Gründen nicht mehr als spielender Co-Trainer zur Verfügung stehen wird (wir berichteten).

Von Frank Wittenberg
Fußball: SV Gescher setzt auf Matthias Efsing, Dennis Schültingkemper und Thomas Lanfer: Routiniertes Trio unterstützt Frank Schulz
Kapitän und Abwehrchef beim SV: Matthias Efsing (links). Foto: az

Eine interne Lösung, die auf der Hand gelegen habe, erklärt Bürger: „Wir binden diese drei Routiniers enger ein, die ohnehin ein sehr hohes Ansehen in der Mannschaft genießen.“ Das Trio werde untereinander die Aufgaben verteilen und so Frank Schulz unterstützen, der den Gescheranern bereits vor Weihnachten seine Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben hatte. „Auch in dieser Hinsicht bauen wir auf eigene Jungs, das ist ein klares Zeichen“, so der Sportliche Leiter. Um diese erfahrenen Spieler herum soll der Kader für die kommende Spielzeit möglichst vergrößert werden. Vorher steht noch das Unternehmen Klassenerhalt auf der Agenda, denn der SV Gescher muss auf einem Abstiegsplatz in der Bezirksliga überwintern.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5394338?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F