Gescher An ein Wunder glaubt niemand mehr

Gescher (fw). Spätestens mit dem 2:0 in der 64. Minute waren auch die letzten Hoffnungen zerplatzt. Nichts geht mehr beim SV Gescher II, auch wenn Rechenkünstler das Gegenteil behaupten würden. „Wir hatten schon vorher nur noch eine minimale Chance, jetzt brauchen wir auch nicht mehr an ein Wunder glauben“, gab sich Marco Streuff nach der 0:4-Niederlage bei GW Nottuln II realistisch. Der SV Gescher II wird in die Kreisliga B absteigen – an ein anderes Szenario müssen wohl keine Gedanken verschwendet werden.

Von Frank Wittenberg
Gescher: An ein Wunder glaubt niemand mehr
Wieder alles probiert, wieder nichts gewonnen: Jens Hörnemann (rechts) beharkt sich mit dem Nottulner Spielertrainer Oliver Gerson. Foto: Frank Wittenberg

Wobei das Aus nach vielen Jahren der „Erstklassigkeit“ nicht erst gestern eingeläutet wurde. „Wir wussten, dass wir in den drei Spielen gegen Vorwärts Lette, Borussia Darup und Nottuln II ordentlich punkten müssen“, erklärte der Trainer. „Jetzt steht die Ausbeute bei null.“ Sieben Zähler beträgt der Rückstand auf Brukteria Rorup und den möglichen Relegationsplatz. Das wäre theoretisch aufzuholen in noch vier Spielen, aber die nächsten Gegner heißen VfL Billerbeck, SuS Legden, SW Holtwick und SG Coesfeld 06. „Davon werden wir wohl nicht viele Spiele hoch gewinnen“, gab Streuff zu.

Die Partie gestern war ein Spiegelbild der Saison: Die SV-Reserve, die mit Jan-Niklas Barden erneut einen Spieler an die erste Mannschaft abtreten musste, spielte gefällig mit, blieb aber vorne zu ungefährlich und kassierte in der 16. Minute das 0:1, als Malte Thies ohne Gegendruck aus 16 Metern abschließen durfte. Radion Rekling besaß in der 58. Minute die Riesenchance zum Ausgleich, als er schon an GW-Torwart Aaron Wolzson vorbei war, aus spitzem Winkel aber den Abschluss verpasste. Sechs Minuten später fiel das 2:0 durch Linus Sonneborn, der in der 71. Minute ebenso mühelos das 3:0 nachlegen durfte. Cedric Reidegeld markierte sogar noch das 4:0 (75.), das Marco Streuff realistisch kommentierte: „Wir haben in der ganzen Rückrunde keinen Sieg geholt, da brauchen wir jetzt nicht mehr an eine Serie glauben.“ 7 GW Nottuln II – SV Gescher II 4:0; Tore: 1:0 Malte Thies (16.), 2:0 und 3:0 Linus Sonneborn (64., 71.), 4:0 Cedric Reidegeld (75.).

Leserkommentare
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5697873?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F