Gescher SuS legt den Grundstein für den Klassenerhalt

Hochmoor. Die erste Standortbestimmung für das Damen-Team von Hochmoor in der Bezirksklasse war äußerst vielversprechend und lässt auf weitere erfolgreiche Spiele hoffen. Mit zwei deutlichen Siegen in den Auswärtspartien gegen SV Dickenberg und TSC RW Mettingen wurde der Grundstock für den Klassenerhalt praktisch geschafft.

Von Allgemeine Zeitung
Gescher: SuS legt den Grundstein für den Klassenerhalt
Das SuS-Team: oben v. links: Carina Wietheger, Karolin Völker, Mareen Vögeding, Stephanie Korte; unten v. links: Claudia Schmäing, Melanie Hanowski, Sina Albers. Es fehlen: Marleen Schlüter, Denise Grützner, Judith Welsing, Andrea Niebur, Karin Thiede, Mechthild Holthöfer-Mischo. Foto: az

Im ersten Vergleich in Dickenberg wurden bei sonnigem Wetter vier Einzelpartien gewonnen. Mareen Vögeding (4:6, 7:5, 7:5) und Judith Welsing (4:6, 6:1, 6:1) mussten über die volle Distanz gehen und gewannen nach hartem Kampf ihre Spiele in drei Sätzen. Karolin Völker (6:2, 6:2) und Carina Wietheger (6:1, 6:0) entschieden ihre Matches eindrucksvoll in jeweils zwei Sätzen klar für sich.

Stephanie Korte (3:6, 4:6) und auch Claudia Schmäing (3:6, 4:6) verloren gegen starke Kontrahentinnen.

Beim Zwischenstand von 4:2 fiel die Entscheidung in den Doppeln. Zwei Doppelpartien (Korte/Welsing und Hanowski/Wietheger) wurden gewonnen. Somit war der erste Sieg mit 6:3 eingefahren.

Die gute Form zeigte sich dann auch im zweiten Auswärtsspiel in Mettingen. Alle fünf Einzelspiele wurden von Steffi Korte (6:1, 6:2), Carina Wietheger (6:1, 6:3), Melanie Hanowski (6:0, 6:1), Sina Albers (6:2, 6:0), Marleen Schlüter (6:3, 6:0) souverän in zwei Sätzen gewonnen, so dass schon vorzeitig die Partie entschieden war. Nur Mechthild Holthöfer-Mischo musste in eine Zwei-Satz-Niederlage einwilligen.

Beim Spielstand von 5:1 wurden noch zwei Doppelpartien gewonnen (Hanowski/Wietheger und Holthöfer-Mischo/Korte).

Das Endergebnis wurde auf 7:2 geschraubt, damit war der zweite Sieg unter Dach und Fach. Ein toller Start für die Damenmannschaft des SuS Hochmoor.

Der nächste Gradmesser am kommenden Samstag (9.6.) ist die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft des TC Blau Weiß Werne II. Auch hier möchte sich das SuS-Team gut präsentieren und möglichst erfolgreich aufschlagen.

Leserkommentare
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5794354?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F