Kreisliga A: Torwart-Talent der SG Coesfeld 06 steht ab Sommer bei Turo Darfeld zwischen den Pfosten Jan Reuter greift nach der Eins

Darfeld. Seinen neuen Arbeitsplatz durfte er am Sonntag schon einmal in Augenschein nehmen – allerdings noch im Trikot der SG Coesfeld 06, für die er seinen Kasten sauber hielt und so seinen Teil zum 2:0-Auswärtssieg beitrug. Die Punkte, die Jan Reuter diesmal den Kollegen von Turo Darfeld wegschnappte, soll er ihnen ab dem Sommer regelmäßig retten: Zur neuen Saison wechselt der Torwart ins Turo-Stadion. „Ich will mich dauerhaft als Nummer eins durchsetzen“, freut sich der 19-Jährige auf die neue Aufgabe.

Von Frank Wittenberg
Kreisliga A: Torwart-Talent der SG Coesfeld 06 steht ab Sommer bei Turo Darfeld zwischen den Pfosten : Jan Reuter greift nach der Eins
Künftig im blauen Turo-Dress: Torwart Jan Reuter (Mitte) mit Stefan Albers (links) und Konrad Lengers vom Turo-Fußballvorstandsteam. Foto: Frank Wittenberg

Seit den Minis – damals noch im Rasensport – steht er auf dem Feld, und zwar von Beginn an zwischen den Pfosten. „Alle Jugendmannschaften habe ich durchlauf, in der B- und A-Jugend haben wir Bezirksliga gespielt“, erzählt Reuter, der aktuell seine erste Seniorensaison spielt und sich mit Marius Meßing regelmäßig im Kasten der SG 06 abwechselt. „Jan hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert“, sagt SG-Trainer Patrick Steinberg über den Schnapper, den er schon in den D-Junioren unter seinen Fittichen hatte. Den Abgang des Eigengewächses bedauert er, kann Reuters Schritt aber auch nachvollziehen. „Denn Stammtorwart zu werden, ist bei uns sicherlich nicht einfach“, betont Steinberg, der sich zum Sommer über die Rückkehr von Jonas Averesch freut, zurzeit noch bei den A-Junioren des Westfalenligisten SuS Stadtlohn zwischen den Pfosten.

Für Trainer Markus Lindner und die Turo-Verantwortlichen ist mit der Personalie Reuter ein wichtiger Baustein für die Kaderplanung 2017/18 gesetzt. Weil Dirk Bialowons gemeinsam mit Sebastian Gembalski und Lukas Ochtrup zum SV Eggerode wechselt, bestand dringender Handlungsbedarf, erklärt Stefan Albers vom Fußballvorstand: „Wir brauchen mindestens drei Torhüter für unsere beiden Seniorenmannschaften.“ Neben Dominik Chmieleck und Nils Schröer, der sich im Training verletzt hat und lange ausfallen wird, soll Jan Reuter diese Lücke schließen und den Kampf um die Nummer eins aufnehmen. „Ein junger und talentierter Torwart“, sagt Markus Lindner über den 19-Jährigen. „Ich traue ihm zu, bei uns eine gute Rolle zu spielen.“

Eine gute Rolle soll künftig auch Onyekachi Colombus Edeh übernehmen – der 22-Jährige Stürmer, der aktuell für den Münsteraner A-Ligisten SV DJK Mauritz 1906 auf Torejagd geht, ist die zweite Turo-Neuverpflichtung für die neue Saison. „Schnell, beidfüßig und schussstark“, freut sich Lindner auf den 22-Jährigen, der in Billerbeck wohnt und arbeitet.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4693468?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F