Kreisliga A: Starke Westfalia gewinnt 2:0 Ein Sieg zum Geburtstag

Osterwick. Als Geschenk zu seinem Geburtstag wollte Engin Yavuzaslan diese drei Punkte gar nicht verbuchen. „Das haben die Jungs nicht für mich, sondern für sich selbst gemacht“, strahlte der Westfalia-Trainer gestern Abend. Und noch viel mehr als der 2:0-Sieg im Nachholspiel bei Brukteria Rorup begeisterte Yavuzaslan die Art und Weise, wie seine Osterwicker diese komplizierte Aufgabe auf Asche bewältigt haben: „Da standen elf Gladiatoren auf dem Platz.“

Von Frank Wittenberg
Kreisliga A: Starke Westfalia gewinnt 2:0 : Ein Sieg zum Geburtstag
Blieb cool und sorgte gestern Abend mit einem verwandelten Handelfmeter für die Vorentscheidung zugunsten der Westfalia: Timo Mevenkamp. Foto: Frank Wittenberg

Eine klare Steigerung nach den zuletzt eher mauen Auftritten hatte der Trainer gefordert – und er bekam sie: „Was die Mannschaft an Willen und Köpersprache gezeigt hat, war riesig.“ Von der ersten Minute an übernahmen die Osterwicker das Kommando und kamen in der 31. Minute zur Führung durch Uli Wirtz. Sieben Minuten später unterlief den Gastgebern ein Handspiel im Strafraum – den fälligen Elfer verwandelte Timo Mevenkamp zum 2:0.

Auch in der Folgezeit ließ die Westfalia nichts anbrennen. „Ich hatte nicht ansatzweise das Gefühl, hier könnte etwas passieren“, zeigte sich Engin Yavuzaslan restlos begeistert vom Einsatz und der Zweikampfstärke seines Personals. „Das war eine grandiose Präsenz!“ Und ein rundum gelungener Geburtstagsabend. 7 Brukteria Rorup – Westfalia Osterwick 0:2; Tore: 0:1 Ulrich Wirtz (31.), 0:2 Timo Mevenkamp (38., HE).

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4723210?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F