Rosendahl
Klare Sache für den Tabellenzweiten

Darfeld / Coesfeld. Die beiden Trainer waren sich einig, dass es in diesem Derby nur einen Sieger geben konnte: die SG Coesfeld 06. „Absolut verdient“, kommentierte SG-Trainer Mario Popp den 3:1-Erfolg beim Landesliga-Aufsteiger Turo Darfeld, „das Ergebnis hätte sogar noch deutlicher ausfallen können.“ Ralf Volkmann, Coach des Gastgebers, nahm die deutliche Niederlage ganz gelassen zur Kenntnis. „Heute hat’s nicht gereicht“, meinte er, „das Hinspiel haben wir 3:0 gewonnen, jetzt 1:3 verloren. Wenn man beide Ergebnisse zusammenzieht, sieht’s für uns immer noch positiv aus.“

Dienstag, 10.04.2018, 08:20 Uhr

Volltreffer: Svenja Pölling, die Nr. 8 aus Coesfeld, schiebt den Ball an Torhüterin Corinna Höing vorbei ins Netz. Foto: Stephan Demmer

In der ersten Halbzeit sind die Coesfelderinnen nicht so richtig auf Touren gekommen. „Vielleicht lag’s am warmen Wetter, dass der Spielfluss nicht so lief wie gewünscht“, erklärte Popp. „Wir haben auch gut dagegen gehalten“, erzählte Volkmann, „es war eine lauf- und kampfintensive Begegnung.“

Nach feiner Vorarbeit von Janine Heuer brachte Svenja Pölling (25. Minute) den favorisierten Tabellenzweiten in Führung. Frei vor Turo-Keeperin Corinna Höing schob sie die Kugel gekonnt flach unten ins Toreck.

Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Maike Kreimer (46.), wiederum in Szene gesetzt von Janine Heuer, auf 2:0. „Da war unser Gegner noch im Halbschlaf“, stellte Popp fest, „das war eine Art Vorentscheidung.“ Mit einer schönen Einzelaktion dehnte Johanna Sommer (70.) den Vorsprung auf 3:0 aus. Marina Engelmann, die dann für Sommer aufs Feld kam, besaß noch zwei aussichtsreiche Möglichkeiten, traf allerdings nicht ins Ziel.

Auf der anderen Seite gelang Isabell Kortüm (90.) mit einem Sonntagsschuss das 1:3. „Das war noch mal ein schöner Endeffekt“, sagte Ralf Volkmann und lobte seine Mädels, „sie haben sich teuer verkauft. Coesfeld war diesmal besser.“

Die Gäste, die sich gewundert hatten, dass die Begegnung auf Kunstrasen ausgetragen wurde, obwohl sie ursprünglich auf Naturrasen stattfinden sollte, haben mit diesem Dreier ihre imposante Serie weiter ausgebaut und Platz zwei in der Landesliga verteidigt. „Jetzt freuen wir uns auf das Pokalspiel am Donnerstagabend bei Fortuna Gronau“, schaute Mario Popp voraus, „da geht’s dann um den Finaleinzug.“ Anstoß ist um 19.30 Uhr im Sportpark Gronau, Laubstiege 40. 7 Turo Darfeld - SG Coesfeld 06 1:3; Tore: 0:1 Svenja Pölling (25.), 0:2 Maike Kreimer (46.), 0:3 Johanna Sommer (70.), 1:3 Isabell Kortüm (90.)

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5650116?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F
Illegales Tierlabor: Ermittlungen ge­gen Mitarbeiter eingestellt
Eine Maus in einem Tierversuch –  nicht alle an Tieren vorgenommenen Experimente sind illegal. Die Uni Münster will jetzt eine Handlungsempfehlung für den Umgang mit Versuchstieren entwickeln.
Nachrichten-Ticker