Leute
George Michael: «Coronation Street» statt Marihuana

London (dpa) - Sänger George Michael (51) hat den Drogen abgeschworen. Er habe seit eineinhalb Jahren keinen einzigen Marihuana-Joint mehr geraucht, sagte Michael in einem Interview mit dem Londoner Wohnungslosen-Magazin «Big Issue», das in Auszügen in der «Sun on Sunday» abgedruckt wurde.

Montag, 17.03.2014, 09:23 Uhr

Seine Gesundheitsprobleme, die ihn in die Nähe des Todes geführt hätten, seien ihm eine Lehre. Statt Drogen zu nehmen schaue er sich nun die Serie «Coronation Street» im Fernsehen an - das britische Vorbild für die deutsche ARD-Serie « Lindenstraße ». «In der Coronation Street gibt es immer noch etwas zu lachen, selbst wenn das Leben gerade tragisch ist.»

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2327905?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Tiersterben alarmiert die Politik: Task Force wird gebildet
Zunächst starben die Fische im Aasee, jetzt auch die Enten, hier in dem Teilbereich nahe der Goldenen Brücke. Insgesamt wurden in den vergangenen Tagen circa 40 tote Wasservögel gefunden. Untersuchungsergebnisse weisen laut Stadtverwaltung darauf hin, dass sie an Botulismus oder einer von Blaualgen verursachten Vergiftung gestorben sind.
Nachrichten-Ticker