Medien Zweiter Schweiger-«Tatort» ein Mediatheken-Hit

Hamburg (dpa) - Während er bei der Einschaltquote mit seinem zweiten Hamburger Fall unter dem Erstling blieb, hat sich Til Schweiger im Internet selbst übertroffen.

Von dpa

Der « Tatort »-Krimi «Kopfgeld» mit Til Schweiger als Kommissar Nick Tschiller ist in den sieben Tagen nach seiner Erstausstrahlung in der ARD-Mediathek mehr als 1,7 Millionen Mal abgerufen worden und damit die im Jahr 2014 bislang am häufigsten geklickte «Tatort»-Folge in der Online-Plattform des Ersten.

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) bestätigte der Nachrichtenagentur dpa entsprechende Informationen der Fan-Seite «Tatort-Fundus». Der erste Schweiger-«Tatort» vor einem Jahr (Titel: «Willkommen in Hamburg ») wurde damals 1,4 Millionen Mal abgerufen.

Fürs Fernsehen waren bei den Erstausstrahlung am 10. März 2013 etwa 12,6 Millionen Zuschauer und jetzt am 9. März 2014 etwa 10,1 Millionen gemessen worden. Der Rückgang bei der TV-Quote steht also einem Anstieg bei den Web-Guckern gegenüber. Nach wie vor erfolgreichster «Tatort» in der Mediathek ist der erste Weimar-Krimi «Die Fette Hoppe» vom zweiten Weihnachtsfeiertag 2013. Der MDR-Film mit Nora Tschirner und Christian Ulmen wurde 1,9 Millionen Mal abgerufen.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2331891?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F