Handel
«Manager Magazin»: Karstadt schreibt weiter hohe Verluste

Hamburg/Essen (dpa) - Die angeschlagene Warenhauskette Karstadt schreibt nach Informationen des «Manager Magazins» weiter tiefrote Zahlen.

Mittwoch, 19.03.2014, 12:51 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 19.03.2014, 12:43 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 19.03.2014, 12:51 Uhr

Die Karstadt Warenhaus GmbH weise für das Geschäftsjahr 2012/2013 einen Jahresfehlbetrag von 127 Millionen Euro aus, berichtete das Wirtschaftsmagazin am Mittwoch unter Berufung auf die jüngste Aufsichtsratssitzung.

Auch für das laufende Geschäftsjahr werde abermals ein dreistelliger Millionenverlust erwartet. Vom Unternehmen war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Erst kürzlich hatte Karstadt im Bundesanzeiger die Zahlen für das Geschäftsjahr 2011/2012 veröffentlicht. Es endete für die Warenhauskette mit einem Verlust in Höhe von 158 Millionen Euro.

Das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2012/2013 sei damit optisch zwar eine Verbesserung, betonte das «Manager Magazin».

Doch seien in den Zahlen für 2011/2012 Abfindungen für einen Personalabbau in Höhe von 117 Millionen Euro enthalten gewesen. Somit habe sich das laufende Geschäft also stark verschlechtert.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2334145?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947959%2F
Fritz Kalkbrenner bewegt die Massen
Musikproduzent Frotz Kalkbrenner rockt die Bühne.
Nachrichten-Ticker