Billerbeck
Vier Jugendliche auf frischer Tat ertappt

Billerbeck. Die 30-jährige Betreiberin eines Landhandels in der Raiffeisenstraße im Gewerbegebiet Hamern ist am Karfreitag gegen 18 Uhr durch Lärm auf ihrem umzäunten Werksgelände aufmerksam geworden. Durchs Fenster beobachtete sie, wie mehrere Jugendliche auf dem Gelände gegen dort gelagerte Gegenstände schlugen. Augenblicklich stellte sie die Personen und überraschte so noch einen 15-jährigen Billerbecker mit einen werkseigenen Hammer (Foto) in der Hand, womit augenscheinlich eine Hupe eines Gabelstaplers zerstört wurde. Neben einer aufgebrachten Öllache wiesen auch diverse Reifen Schlagmale auf. Durch ihr beherztes Eingreifen, so schien es, verhinderte die Betreiberin gerade noch einen weitaus größeren Schaden. Der alarmierten Polizei standen anschließend zwei 14- und 15-jährige Billerbecker gegenüber, die sich nun wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung verantworten müssen. Bei den anderen beiden Tätern handelte es sich um einen 13-jährigen Billerbecker und eine 13-jährige Billerbeckerin. Im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die jungen Täter in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben. Von den Taten liegen Videoaufzeichnungen vor. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Montag, 02.04.2018, 12:48 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 02.04.2018, 12:45 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 02.04.2018, 12:48 Uhr
Foto: az
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5632371?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
29-Jähriger zwischen Lengerich und Tecklenburg-Leeden verunglückt: Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
Nachrichten-Ticker