Billerbeck
Im Mai eröffnet eine neue „Oase“

Billerbeck. Seit vielen Jahren wird in Trägerschaft der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) in der Alten Landwirtschaftsschule eine Kleiderkammer betrieben. Hierfür gibt es jetzt einen neuen Träger, und zwar die Caritas Billerbeck. Aber nicht nur der Träger wechselt. Auch die Räumlichkeiten an der Darfelder Straße werden aufgegeben, und ab dem 7. Mai werden in den Räumen Münsterstraße 66 (Gebäude Weltzel Metallbau, neben Teppich Janning) gut erhaltene Kleidungsstücke gegen geringes Entgelt in einem modernen und ansprechenden Erscheinungsbild angeboten. Und da aller guten Dinge drei sind, ändert sich auch der Titel des Projekts. Unter dem Namen „Textil-Oase“ wird das Angebot dann zu finden sein.

Montag, 25.03.2019, 17:59 Uhr aktualisiert: 26.03.2019, 13:02 Uhr
Das Team der Gemeindecaritas steckt mitten in den Vorbereitungen für die neue Textil-Oase an der Münsterstraße 66 (Weltzel-Gebäude). Für die Öffnungszeiten dienstags werden noch Helfer gesucht. Foto: az

Anfang März fand ein erstes Treffen in den neuen Räumen statt, heißt es im Pressebericht. Neben den bisherigen ehrenamtlichen Helferinnen haben sich bereits einige Frauen gefunden, die sich in diesem Projekt engagieren werden. Nach der Vorstellung der neuen Ladeneinrichtung standen viele organisatorischen Dinge auf der Tagesordnung, unter anderem wurden auch die zukünftigen Öffnungszeiten besprochen. Jeden Dienstag in der Zeit von 15 bis 17 Uhr können Interessierte dann in Ruhe nach Kleidung schauen und in einer Umkleidekabine sofort anprobieren.

Die Abgabe von sauberen und gut erhaltenen Kleidungsstücken für Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer ist zu den Öffnungszeiten jederzeit möglich. Sie sollten nach Möglichkeit der jeweiligen Jahreszeit entsprechen, da keine großen Lagerkapazitäten bestehen.

Das Angebot richtet sich an alle Bürger, insbesondere sollen hiermit Personen mit einem geringen Einkommen unterstützt werden. Aber auch Interessierte, die sich nicht an der Wegwerfgesellschaft beteiligen und auf Nachhaltigkeit setzen, sind eingeladen hier das eine oder andere Lieblingsstück zu finden.

7 Für die neuen Öffnungszeiten werden für die Zukunft noch freiwillige Helfer und Helferinnen gesucht. Wer sich gerne einmal im Monat an einem Dienstagnachmittag für circa drei Stunden engagieren möchte, kann sich bei Thorsten Wellenkötter melden: Tel. 6448, E-Mail: wellenkoetter-t@bistum-muenster.de,

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6498145?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker