Billerbeck
Bahnsteig I soll zum Winterfahrplan in Betrieb gehen

Billerbeck (sdi). Die Modernisierungsarbeiten am Bahnhof schreiten voran. Derzeit finden die Arbeiten am Hausbahnsteig I statt. Damit Fahrgäste mit und ohne Handicap künftig problemlos in die Züge einsteigen können, wird der Bahnsteig erhöht – von 30 auf 76 Zentimeter. Neben der Erhöhung, wird er zudem auf 140 Meter verlängert. Wegen der Arbeiten an Bahnsteig I halten die Züge derzeit ausschließlich am neu errichteten Bahnsteig II im Bereich Steenpättken. Das soll sich mit Beginn des Winterfahrplans, also ab dem 15. Dezember, wieder ändern. Denn anders als zuletzt verkündet werden die Züge nach Coesfeld und Münster dann wieder am Bahnsteig I an- und abfahren. Der neue Bahnsteig II solle nur bei Sonderfahrten eingesetzt werden, wie Stadtverwaltung und Deutsche Bahn gemeinsam mitteilen. Es ist das Ergebnis eines Ortstermins, der stattgefunden hat. Überlegt werden müsse aber noch, wie in Verspätungsfällen der Zugverkehr auf der eingleisigen Strecke geregelt werden könne.

Samstag, 21.09.2019, 10:40 Uhr
Der Bahnsteig I, der modernisiert wird, soll mit Beginn des Winterfahrplans in Betrieb genommen werden. Foto: Stephanie Dircks

Immer noch nicht richtig entschärft hat sich die Situation mit abgestellten Fahrrädern im Bereich des neuen Bahnsteigs II – auch wenn die von der Stadtverwaltung ausgewiesenen Fahrrad-Parkplätze rege genutzt werden. Viele parken ihre Drahtesel entlang des Steenpättkens oder direkt auf dem Bahnsteig. Das Ordnungsamt kontrolliere regelmäßig, heißt auf Nachfrage unserer Zeitung. Falsch geparkte Räder werden von Mitarbeitern der Stadt auf die ausgewiesenen Parkflächen abgestellt. Diese ausgewiesenen Parkflächen für Drahtesel befinden sich am Steenpättken, auf der Grünfläche vor den Auto-Stellplätzen (direkt an der Beerlager Straße) und auf der Grünfläche bei der Telefonzelle. Die Stadt bittet darum, die ausgewiesenen Parkflächen zu nutzen, damit am Bahnsteig und am Steenpättken die Rettungswege frei bleiben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6946024?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Ahlenerin mit 111 Jahren als Komparsin am Set
Das Filmteam hat die 111-jährige Hazno Dülek, hier mit Urenkelin Sarah (6), ins Herz geschlossen. Erkan Acar, Neil Dülek, Alexander Schubert, Sükrü Dülek, Bjarne Mädel, Adrian Topol und Alexander von Glenck (v.l.) begleiten sie durch die kurze Szene am Marktplatz.
Nachrichten-Ticker