Coesfeld
Ausgebrochene Rinder erschossen

Coesfeld. Zwei schottische Hochlandrinder haben am Dienstag um 5.40 Uhr einen Hubschraubereinsatz der Polizei hervorgerufen. Die Tiere wurden inzwischen von einem hinzugezogenen Jäger erschossen. Sie waren im Bereich der B 525 unterwegs und stellten laut Polizei eine Gefahr für den Straßenverkehr dar. Da sich die Tiere „dem polizeilichen Zugriff zunächst durch Flucht entzogen haben, wurde ein Hubschrauber eingesetzt“, so die Polizei in ihrer Mitteilung wörtlich. Die Besatzung sichtete die Tiere. Ein Einfangen sei nicht möglich gewesen, so dass die Rinder letztlich durch einen Jäger erlegt worden seien, so die Polizei weiter.

Dienstag, 18.04.2017, 12:22 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 18.04.2017, 12:19 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 18.04.2017, 12:22 Uhr
Foto: az
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4774685?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker