Niederländische Delegation informiert sich
Impulse im Schlosspark

Coesfeld. Abgeordnete der Provinz Gelderland besuchten jetzt Projekte im Regionale-2016-Gebiet. Dabei lernten sie auch das Projekt „BerkelSTADT Coesfeld“ näher kennen. Bürgermeister Heinz Öhmann begrüßte die Niederländische Delegation, an der der Königliche Kommissar Clemens Cornielje aufgrund einer Erkrankung nicht teilnehmen konnte und sich entschuldigen ließ.

Samstag, 22.04.2017, 08:43 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 21.04.2017, 17:08 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 22.04.2017, 08:43 Uhr
Im Schlosspark erläuterten Bürgermeister Heinz Öhmann (r.), Stadtplaner Ludger Schmitz (4.v.l.), und Uta Schneider (3.v.l.) den Holländern das Berkel-Projekt. Foto: az

Im Schlosspark erläuterte Ludger Schmitz, Leiter des Fachbereiches Planung, Bauordnung, Verkehr, das BerkelSTADT-Projekt und den Zusammenhang von Natur- und Urban-Berkel, die im Zusammenhang mit der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie steht.

Da diese auch in der Provinz Gelderland eine wichtige Aufgabe darstellt, nahm die Delegation die Informationen mit besonderem Intersse auf.

Beeindruckt waren die Teilnehmer laut Pressetext außerdem von der bisher umfangreichen Beteiligung und den verschiedenen Aktionen rund um die Berkel. Es sei wichtig, die Berkel auch aus neuen Blickwinkeln, wie zum Beispiel bei Berkelführungen, kennenzulernen, so Uta Schneider von der Regionale 2016-Agentur. Die Geschäftsführerin begleitete die Delegation, die anschließend das KuBAai-Projekt in Bocholt besichtigte, heißt es weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4782202?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Im „Tatort“ tauchen immer wieder dieselben Gesichter auf
Sonntagskrimi: Im „Tatort“ tauchen immer wieder dieselben Gesichter auf
Nachrichten-Ticker