Team vom Nepomucenum macht bei Tanz-Wettbewerb der DAK-Gesundheit mit
„Sweet Devils“ wollen ins Finale

Coesfeld. Das Team „Sweet Devils“ vom Gymnasium Nepomucenum ist mit dabei, wenn mehr als 1600 tanzbegeisterte Kinder und Jugendliche aus ganz Nordrhein-Westfalen um den Einzug ins große Finale beim Dance-Contest tanzen. Bei vier Halbfinals treten jetzt mehr als 120 Tanzgruppen an. Am 17. Juni ist der Wettbewerb der DAK-Gesundheit in Hamm zu Gast. Wer sich hier für das Finale in Oberhausen qualifiziert, tanzt vor der prominenten Jury um Gil Ofarim, Ekaterina Leonova (RTL-Show „Lets Dance“) und Loona (niederländisches Musikprojekt um Marie-José van der Kolk).

Donnerstag, 08.06.2017, 17:30 Uhr

Coole Bewegungen, Hiphop und Urban Dance machen nicht nur Spaß, sondern sind vor allem auch eine Möglichkeit etwas für die Gesundheit zu tun. Foto: az

Der „Dance-Contest“ zieht seit 2010 kleine und große Tänzer an. Sie schicken ein Video und tanzen um den Sieg. Unter dem Motto „Beweg dein Leben“ steht er ganz im Zeichen der Gesundheit. „Es ist natürlich besonders schön, dass ein Team aus unserer Region dabei ist“, so Michael Stunz von der DAK-Gesundheit in Coesfeld im Pressebericht. Mit coolen Bewegungen zu Hiphop-Musik oder Urban Dance lassen sich Kinder und Jugendliche begeistern. „Wer so aktiv ist, tut etwas, um gesund zu bleiben. Neben dem Spaß der Tänzer ist auch die große Begeisterung der Fans bemerkenswert“, so Stunz weiter. Zunehmender Bewegungsmangel bei Kindern und Jugendlichen sei für Fachleute seit langem ein ernstzunehmendes Phänomen. Partner des Dance-Contests ist Ingo Froböse, Sportprofessor und Präventionsexperte Nummer 1 in Deutschland.

Die Gruppen treten in drei Alterskategorien an. Die Bewertung der Leistungen erfolgt in zwei Leistungsgruppen: Anfänger (Pre-Champs) und Profis (Champs). Nach dem Einsendeschluss wählte eine Fachjury vier Gruppen für die Auftritte der zweiten Runde aus. Vier weitere Gruppen wurden über das Online-Voting in die Endausscheidung gewählt.

Alle Clips sind unter www.dak-dance.de eingestellt. Die Teams mit der besten Bühnenperformance qualifizieren sich für das Finale am 9. September im Centro in Oberhausen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4913191?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Kanalbrücke: Der Neubau ist ein „Schmalhans“
Bei einer ersten Infoveranstaltung stellte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine am Mittwoch in Münster die Pläne für die neue Kanalbrücke der Wolbecker Straße vor. Bis 2021 soll alles fertig sein (v.l.): Heinz-Jakob Thyßen sowie die Bauleiter Franziska Finke und Daniel Feismann.
Nachrichten-Ticker