Büttabend und Seniorenkarneval müssen ausfallen / Umzug der KoKiKaTe und große Altweiber-Party
Karneval in Lette mal ganz anders

Lette. In Lette wird es in dieser Session keinen Büttabend und auch keinen Seniorenkarneval geben. Weil das Bürgerhaus Böinghoff nicht mehr zur Verfügung steht, musste der Letter Karnevalsverein KoKiKaTe nach alternativen Veranstaltungsorten und -formen suchen. Nun freut sich das Organisationsteam um Präsidentin Judith Elsbecker, dass man mit einem kleinen aber feinen Programm den Karneval in Lette präsentieren kann – ganz nach dem Motto: „Karneval in Lette - Jede Wette!“

Mittwoch, 10.01.2018, 12:02 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 09.01.2018, 17:59 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 10.01.2018, 12:02 Uhr
Foto: az

Dazu gehört in erster Linie auch, dass das neue Prinzenpaar dasselbe wie im letzten Jahr bleiben wird: Stefan II. Huster und Lena I. Brüggen (vormals Kleina) haben sich nur zu gerne bereit erklärt, weiterhin das Zepter zu führen, heißt es im Pressebericht. „Das war so wunderschön in 2017, da ist es doch klar, dass wir weitermachen“, so Lena Brüggen. Beide gehören mittlerweile auch zum Orgateam, in dem man jede Verstärkung dankbar annimmt.

KoKiKaTe konzentriert sich und alle Aktivitäten auf den 8. Februar, also den traditionellen Altweiber-Karneval. Wie in den Jahren zuvor wird es einen Umzug in Lette geben, bei dem man die Kindergärten, Kindertagesstätten, die Seniorenwohnanlage BHD, die Sparkasse und die Volksbank besuchen wird. Mit anderen Stellen ist man noch im Gespräch, sicherlich wird es noch den ein oder anderen Treffpunkt geben. „Uns war und ist wichtig, Flagge zu zeigen und deutlich zu machen, dass man auch weiterhin mit KoKiKaTe in Lette rechnen muss“, so Judith Elsbecker mit einem Schmunzeln. Alle Karnevalisten und die, die es noch werden wollen, sind eingeladen, am Umzug teilzunehmen, der vom Elferrat um Christian Sommer und Stephan Kramer angeführt wird.

Beginnen werden die Jecken mit einem gemeinsamen stärkenden Frühstück in der „Piepe“ (Gaststätte Piepenprüörker) um 8.30 Uhr, Startschuss für den Umzug ist gegen 9.30 Uhr, ein gemeinsames Mittagessen ist für 13 Uhr im Haus Zumbült geplant.

Abends ab 18 Uhr wird es dann eine große Sause geben, auch hier hat sich Zumbült kurzfristig bereit erklärt, die Räumlichkeiten für eine Party zur Verfügung zu stellen. Den Abend musikalisch begleiten wird DJ „Ralli Galli“, alleine oder zusammen mit der Band „Modus“ eine Institution beim Letter Karneval. Besonders dankbar ist man bei KoKiKaTe auch der Sparkasse und der Volksbank in Lette, die trotz kleinerem Programm wie in den Vorjahren die Narren als Sponsoren unterstützen werden. „Lette hält eben zusammen“, so Patrick Nolte und so ist man gut gewappnet und hofft auf breite Zustimmung für die Veranstaltung, wie das in den vergangenen Jahren immer der Fall war.

Für die nächste Session plant man ebenfalls schon und direkt nach der karnevalistischen Zeit wird sich das Orgateam zusammenfinden, um Räumlichkeiten und Möglichkeiten für die kommenden Jahre zu finden.

7 Für alle Anmeldungen für Frühstück, Umzug, Mittagessen und die Karnevalsparty stehen Markus Inkmann (mminkmann@gmx.de oder 01516/8172962) und Christian Cesar (christian.cesar@t-online.de oder 0151/22129171) zur Verfügung, die Kosten für Frühstück und Mittagessen belaufen sich auf 11,50 Euro. Der Eintritt am Abend ist frei.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5414379?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
„Nacktwandern ist keine Belästigung“
Die einmalige Landschaft und das sommerliche Wetter der vergangenen Wochen locken neuerdings auch Nacktwanderer ins Venner Moor.
Nachrichten-Ticker