Coesfeld
Experten stehen Rede und Antwort

Coesfeld. (tl) Die Pflege alter, kranker und behinderter Menschen ist in unserem Land eine der größten sozialen Herausforderungen der Zukunft. Daraus ergibt sich nicht nur eine dringende Agenda für die politisch Verantwortlichen in unserem Lande, sondern auch Informations- und Handlungsbedarf für Jedermann.

Samstag, 07.04.2018, 08:24 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 06.04.2018, 16:50 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 07.04.2018, 08:24 Uhr
Sie laden zum Pflege-Vortrag ein: (v.l.) Gastgeber Christian Overhage (Sparkasse Westmünsterland), die Referenten Jochen Fallenberg und Stefan Karasch und AZ-Verlagsleiter Ralf Bohlje. Es fehlt Anke Albrecht vom St.- Katharinen-Stift. Foto: Archiv

Um diesen Informationsbedarf zu decken, laden die Allgemeine Zeitung, der Pflegedienst Vica, das St.-Katharinen-Stift Coesfeld und die Sparkasse Westmünsterland zu einer Informationsveranstaltung. Am Donnerstag (12. 4.) ab 19 Uhr steht im Veranstaltungsraum der Sparkasse Westmünsterland an der Münsterstraße 5 in Coesfeld der Themenkomplex Pflegeversicherung unter dem Titel „Pflegefall - was nun?“ auf dem Programm. Es referieren Jochen Fallenberg, Geschäftsführer des Pflegedienstes Vica, Anke Albrecht, Leiterin des St.-Katharinen-Stiftes Coesfeld und Stefan Karasch, Krankenversicherungsexperte der Sparkasse Westmünsterland.

„Mit dem Vortrag möchten wir einen Einblick in den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff, das neue Begutachtungsverfahren und die Überleitung in die Pflegegrade geben. Zudem erhalten die Zuhörer einen Überblick über die entsprechenden Leistungsansprüche, die sie bei Hilfe- und Unterstützungsbedarf geltend machen können“, so Vica-Geschäftsführer Jochen Fallenberg.

Für die konkrete Praxis steht Anke Albrecht, Leiterin des St.-Katharinen-Stiftes, Rede und Antwort. „Aus der Erfahrung der täglichen Arbeit können wir über Aspekte wie den konkreten Hilfebedarf, die verschiedenen Formen wie ambulante, teil- und vollstationäre oder Tagespflege informieren. Auch bei Fragen zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht können wir Hilfestellung leisten“, so Anke Albrecht.

Zu der finanziellen Seite einer Pflegebedürftigkeit kann Stefan Karasch, Versicherungsexperte der Sparkasse Westmünsterland Stellung nehmen: „Die Kosten für die Pflege, die Sätze der Pflegeversicherung, die Möglichkeit der privaten Vorsorge und die Bedingungen für die Förderung durch die öffentliche Hand sind wichtige Aspekte, über die vielfach keine Klarheit besteht“, weiß Stefan Karasch, Krankenversicherungsexperte der Sparkasse Westmünsterland, der Fragen zu diesem Komplex kompetent beantworten kann.

7 Für die Veranstaltung in der Sparkasse Westmünsterland ist unbedingt eine Anmeldung erforderlich. Und zwar bei: Sarah Baier, E-Mail: s.baier@ sparkassewestmuensterland.de, Tel. 02541 / 9 98 86 86; Einlass am 12. April ab 18.30 Uhr, Beginn 19 Uhr.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5643350?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
29-Jähriger zwischen Lengerich und Tecklenburg-Leeden verunglückt: Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
Nachrichten-Ticker