Coesfeld
Dorstener Autohaus präsentiert „Köpper Klassik“

Von Thomas Lanfer

Mittwoch, 16.05.2018, 06:02 Uhr

Illustres Podium bei der Pressekonferenz zur Vorstellung von „Köpper Klassik“ in Dorsten: v.l.: Carsten Retkowski, DEKRA Essen, Markus Pettendrup, Geschäftsführer, Michael Donkiewicz, Verkaufsleiter, Moderator Michael Maiß, Tobias Stockhoff, Bürgermeister der Stadt Dorsten, Dietlinde Stüben-Endres, Obermeisterin Vestische Innung, Britta Hoffmann, Teamleiterin Verkauf und Christoph Schumann, Sachverständiger für historische Fahrzeuge. Fotos: Thomas Lanfer Foto: az

Dorsten. Köpper in Dorsten, das ist eine ebenso traditionsreiche wie renommierte Adresse für Automobilisten: Seit 60 Jahren steht der Name für den guten Stern auf Deutschlands Straßen und mit drei Standorten, 140 Mitarbeitern und 22 000 Quadratmetern Betriebsfläche auch für die Marken Audi, VW und Smart. Jetzt schlägt das Unternehmen ein neues Kapitel in der Firmengeschichte auf: In einer Pressekonferenz mit einem illustren Podium präsentierte Köpper-Geschäftsführer Markus Pettendrup „Köpper Klassik“, eíne neue Marke in der Köpper-Unternehmensgruppe, die sich dem Vertrieb, der Restauration und der Wartung von historischen Mercedes-Fahrzeugen widmet. „Wir haben mit dem neuen Unternehmenszweig einen attraktiven und zukunftsträchtigen Markt, aber auch die Arbeitsplatz-Sicherheit unserer Mitarbeiter im Blick“, erklärt Markus Pettendrup. Mit einer Gesamtinvestition von 150 000 Euro wurde unweit des Hauptsitzes des Unternehmens am Duvenkamp ein ehemaliges Reifenlager zu einer schicken Ausstellungshalle mit komplett eingerichteter Restaurationswerkstatt umgebaut. Hier warten nicht nur echte Hingucker aus der Mercedes-Geschichte wie u.a. ein liebevoll restaurierter 220 SE mit roten Ledersitzen aus dem Baujahr 1961 auf die Fans historischer Fahrzeuge. Auch insgesamt vier Technik- und Vetriebsprofis repräsentieren „Köpper Klassik“, das ein umfangreiches Service-Portfolio bietet. „Wir erledigen bei Restaurationsaufträgen die gesamte Palette der Arbeiten an Karosserie, Motor und Getriebe aus einer Hand und können dank unserer guten Kontakte zu Mercedes-Händlern im gesamten Bundesgebiet auch seltenere Fahrzeuge der ältereren Mercedes-Baureíhen anbieten“, lädt Markus Pettendrup die Freunde historischer Sternträger dazu ein, „Köpper Klassik“ einen Besuch abzustatten. In einem facettenreichen Gespräch thematisierte der Moderator der Pressekonferenz, Michael Maiß, verschiedenen Themenbereiche rund um die neue Firmensparte. So bestätigten KfZ-Sachverständige das wachsende Interesse an historischen Fahrzeugen. Dorstens Bürgermeister Tobias Stockhoff begrüßte die in eine Expansionsstrategie eingebettete Neugründung als Stärkung des Standortes und wertvolle Steuerressource. Die Obermeisterin der Vestischen Handwerksinnung, Dietlinde Stüben-Endres, betonte die Bedeutung der Schaffung und des Erhalts von Arbeitsplätzen im Handwerk und der Stärkung der Ausbildungsqualität und überreichte Pettendrup die Zertifizierung als „Fachbetrieb für historische Fahrzeuge“. Am 6. Mai stand die offizielle Eröffnung mit einem Fest für Old- und Youngtimer-Fans (bis bzw. ab Baujahr 1967) auf dem Programm. Das Team von „Köpper Klassik“ lädt herzlich zu einem Besuch ein.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5743492?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Suche nach vermisstem Teenager in Lotte-Halen geht gut aus
Auch die Freiwilligen Feuerwehren von Lotte-Wersen und Westerkappeln waren bei der Suchaktion im Einsatz. 
Nachrichten-Ticker