Coesfeld
Für ganz persönliche Erlebnisse

Coesfeld. Es ist wieder soweit, ein druckfrisches Programmheft voller spannender, anspruchsvoller, und unterhaltsamer Veranstaltungen aus den Sparten Konzert, Musiktheater, Schauspiel, Tanz/Ballett und Entertainment bietet eine reiche Auswahl fürs persönliche Theatererlebnis.

Mittwoch, 16.05.2018, 08:26 Uhr

Dr. Ulrike Hoppe-Oehl (unten l.), Bettina Maurer, Hans-Christoph Zimmermann (oben l.) und Hans-Dieter Ernst freuen sich darauf, mit dem Programm der Spielzeit 2018/19 die Ränge im Konzert Theater wieder gut zu füllen. Foto: Ursula Hoffmann

Im Münsterland, in Deutschland und in der Welt haben sich Dr. Ulrike Hoppe-Oehl, Bettina Maurer und Hans-Christoph Zimmermann umgeschaut und sich inspirieren lassen von außergewöhnlichen Auftritten, damit sich für die Zuschauer im Konzert Theater, so Maurer, „alles zusammen ruckelt“.

Stolz ist Hoppe-Oehl darauf, den 32-jährigen polnischen Ausnahmepianisten Rafael Blechacz für einen Auftritt in Coesfeld gewonnen zu haben. Oder Pablo Sainz Villegas, die „Seele der spanischen Gitarre“, in einem Orchesterkonzert mit der Westdeutschen Sinfonia zusammen zu bringen.

Helene Schneider bringt mit den Bremer Philharmonikern unter anderem Lieder von Gershwin, Lloyd-Webber und Weill zu Gehör.

Die Opernband „The Cast“, die mit klassischen Opernarien die Atmosphäre eines Popkonzerts schafft, Soul-Queen Joy Denalane in einem Cross-Over-Konzert, „Aquabella“ mit Acapella-Weltmusik, Meret Becker, die mit „Le Grand Ordinaire“ eine unglaubliche Collage aus musikalischen Bildern und surrealen Liedern präsentiert - die Auswahl in der Sparte Konzerte dürfte schwer fallen.

Im Bereich Tanz/Ballett reihen sich das Tandü Dülmen mit „Claras Traum“ und die Tanzgruppen der SG Coesfeld mit „Hausnummer 7“ ein in internationale Compagnien von Italien über Montreal bis China.

Bekannte Namen gibt es in der Sparte Entertainment. Das Ehepaar Margie Kinsky und Bill Mockridge tritt zum ersten Mal gemeinsam auf,

Lioba Albus lädt zur Weihnachtssingle-Party ein, Michael Hatzius verwächst in „Echosoterik“ mit seiner Echse (Puppencomedy). Auch im Musiktheater gibt es eine spannende Mischung aus Musicals („Comedian Harmonists“ und „Frühlings Erwachen“ mit knalligen Rocksongs), Operetten („Der Bettelstudent“ und „Pariser Leben“) und Oper. Da lockt nicht nur Loriots „Ring an einem Abend“. Richard Wagner in völlig anderer Form präsentiert einer der derzeit besten Wagner-Tenöre der Welt.

Stefan Vinke gestaltet auf der neuen Zentralbühne gemeinsam mit seiner Frau, der Sopranistin Sabine Vinke, einen Liederabend mit Wagner-Arien und Operettenmelodien. „Darauf sind wir besonders stolz, den Abend sollten Sie sich nicht entgehen lassen“, erklärt Zimmermann.

Nicht entgehen lassen sollte man sich auch im Bereich Schauspiel Tennessee Williams „Die Glasmenagerie“. Katharina Thalbach inszeniert diesen Klassiker mit ihrer Tochter Anna und ihrer Enkelin Nellie in den Hauptrollen.

Einen berührenden Theaterabend verspricht Borcherts „Draußen vor der Tür“. Verrückt wird es mit den „Känguru-Chroniken“ von Marc-Uwe Kling. Und im Kindertheater dürfen Coesfelder Schüler bei Erich Kästners „Emil und die Detektive“ die Schauspieler unterstützen. Der Vorverkauf beginnt am 12. Juni. Weiterer Bericht in dieser Ausgabe

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5743700?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Suche nach vermisstem Teenager in Lotte-Halen geht gut aus
Auch die Freiwilligen Feuerwehren von Lotte-Wersen und Westerkappeln waren bei der Suchaktion im Einsatz. 
Nachrichten-Ticker